Zuckerfest am Krupp

Wir sind eine multikulturelle Klasse und das leben wir auch. Die Klasse 6d hatte die Frage: warum feiern wir nur Weihnachten mit einer „Wichtelaktion“? Eigentlich ist das Fastenbrechen, das mit dem Zuckerfest seinen Höhepunkt findet, auch ein wichtiges traditionelles Fest. Gesagt, getan!

So wurde eine Klassenfeier zum Thema gemacht. Für Kinder, die bislang wenig Berührungspunkte hatten, wurde es liebevoll durch Bilder und Textvorstellung erklärt.

Ein besonderes Highlight und schöne Idee war, die Vornamen der Kinder auf arabisch zu schreiben.

Mehr lesen

U18 Landtagswahl – Das Krupp Gymnasium ist dabei!

Auch in diesem Wahljahr möchten wir bei uns am Krupp-Gymnasium eine Simulation zur anstehenden Landtagswahl durchführen. Viele der Schülerinnen und Schüler sind am 15.05.2022 noch nicht wahlberechtigt. Da sie aber trotzdem sicher schon eine Meinung zu vielen landespolitischen Themen haben (Bildung, Verkehr, Klimaschutz, etc.), dürfen die achten, neunten, und EF-Klassen unter dem Motto „Du hast eine Stimme, lass sie raus!“ an der U18 Wahl teilnehmen. Am Donnerstag, den 05.05.2022, wird diese bei uns am Krupp Gymnasium stattfinden. Herr Silberberg und Frau Dağdeviren haben zusammen mit dem SoWi-Kurs der EF die Wahl vorbereitet und freuen sich schon bald die Ergebnisse unserer Schule bekannt zu geben. Deine Meinung zählt, komm zur U18 Wahl! Weitere Informationen zur U18 Wahl gibt es unter: https://www.u18.org

Luca Mombour, EF

Mehr lesen

Die Kindernothilfe sagt danke

Mehr lesen

Glücklich über und stolz auf 29201,34 Euro

Am 18.3.22 sind unsere Schülerinnen und Schüler viele Runden durch den Volkspark gelaufen. Vorher hatten sie zahlreiche Sponsoren gefunden, die für jede gelaufene Runde einen selbst ausgewählten Betrag spenden wollten. Drei Wochen lang haben die Schülerinnen und Schüler ihre Sponsoren besucht, ihre Laufpässe vorgezeigt und die Sponsorengelder eingesammelt. Und das alles war nun höchst erfolgreich!

Wir sind sehr glücklich, dass wir Frau Haberstroh und Frau Olivier von der Kindernothilfe heute 29201,34 Euro überreichen konnten. Bei der Scheckübergabe dabei waren unter anderen Mario Korn aus der 8b, der mit 808 Euro (!) die meisten Spenden gesammelt hat, Kevin Ruprecht aus der EF, der mit 25 Runden fleißigste Läufer, und Herr Abdullah Altun, der mit 1000 Euro den größten Einzelbetrag gespendet hat.

Mehr lesen

Zeitzeugin Eva Weyl zum dritten Mal am Krupp

Die 86-jährige Holocaust-Überlebende Eva Weyl war heute zum dritten Mal an unserer Schule zu Gast, um über ihr Leben und ihre Familie in den Zeiten des Dritten Reichs zu berichten – eine Geschichte, die über den Holocaust hinaus geht.

Für die Schule war es dennoch ein Novum, denn diesmal ist Frau Weyl nicht extra aus den Niederlanden angereist, sondern hat via Zoom Konferenz zu den Schülerinnen und Schülern des neunten Jahrgangs gesprochen.

Wie auch die Holocaust-Überlebende Betty Bausch, die zuvor ebenfalls mehrfach am Krupp-Gymnasium zu Gast war, ist auch sie der Meinung, dass die junge Generation keine Schuld für die Verbrechen ihrer Vorfahren hat, jedoch die Verantwortung hat, die Vergangenheit zu kennen, um so an einer besseren Zukunft für alle zu arbeiten.

Mehr lesen

Friedenssteine für die Ukraine

Heute haben wir, die Klasse 6c, in der Schule Steine bemalt, die wir am Samstag am Rhein gesammelt hatten. Wir haben Motive gewählt, die mit der Ukraine zu tun haben. Hauptsächlich haben wir blaue und gelbe Farbe benutzt. Wir hatten viele Ideen, aber manche waren zu schwer, um sie schön zu malen. Und nicht jeder ist ein talentierter Künstler, aber einige schon! Und wir haben uns alle viel Mühe gegeben. Nun sind wir sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Es sind viele Friedensteine entstanden, die wir in den nächsten Tagen in Rheinhausen auslegen werden.

Wir hoffen, dass viele Leute unsere Steine sehen werden. Sie sollen an die schlimme Situation in der Ukraine erinnern und zum Helfen anregen.

Eure Klasse 6c

Mehr lesen

Steine am Rhein sammeln

Heute Nachmittag traf sich die Klasse 6c am Rhein um bemalfähige Steine zu sammeln. Mit Unterstützung von Eltern und Geschwistern wurden so einige Kilogramm flacher Kiesel gesammelt.

In der nächsten Woche werden die Schülerinnen und Schüler diese Steine mit Ukraine-nahen Motiven bemalen und sie anschließend überall in Rheinhausen oder auch weiter weg auslegen. So mögen die Steine dann jeden, der sie wahrnimmt, an die schlimme Situation in der Ukraine erinnern und das Mitgefühl und die Hilfsbereitschaft aller weiter fördern.

Heike Kirstein

Mehr lesen

Impressionen vom Sponsorenlauf

Hochmotivierte Schülerinnen und Schüler, ganz schnell rennende Beine, schweißgebadete Kinder und Jugendliche, hochrote Gesichter, anfeuernde Eltern, Großeltern und Lehrer, informierende Fachleute von der Kindernothilfe, enorm viele Stempel und große Freude und großer Stolz erfüllten heute bei herrlichem Sonnenschein den Volkspark. Das Krupp-Gymnasium veranstaltete einen Sponsorenlauf zugunsten der Ukraine-Hilfe.

Unglaubliche 808 Euro konnte Mario Korn aus der Klasse 8b erlaufen, weil er so fleißig Unterstützer gesammelt hatte: „Ich bin zwölf Runden gelaufen und die meisten Sponsoren sind aus meiner Nachbarschaft, unter denen auch zwei ehemalige Krupp-Lehrer und dazu meine Eltern und Großeltern aus Kroatien. Ich bin stolz, dass meine Nachbarschaft bereit war, mich dafür zu sponsern.“

Mehr lesen

Sponsorenlauf für aus der Ukraine geflüchtete Kinder

Bei idealem Laufwetter liefen heute alle unsere Schülerinnen und Schüler so viele Runden wie möglich um den Johanniterteich. Mit einem kleinen Abstecher zur Stempelstelle schlug jede Runde mit 500 Metern zu Buche. Damit sich der Einsatz für die gute Sache auch finanziell auszahlt, haben sich alle vorher um Sponsoren bemüht, die ihre sportlichen Bemühungen in bare Münze verwandeln. Die Kindernothilfe informierte mit einem Stand über die Verwendung der erlaufenen Gelder: Sie werden zur Soforthilfe und psychosozialen Betreuung geflüchteter Kinder und ihrer Familien zunächst an der ukrainisch-moldawischen Grenze eingesetzt und werden dort dringend benötigt. Daher freuen wir uns über weitere Klein- aber auch Großspenden, für die (bei vollständiger Angabe der Adresse) auch Spendenquittungen ausgestellt werden:

Kindernothilfe Duisburg, IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, Zweck: „Krupp Ukraine“

Im Laufe des Schulvormittags kamen so ein paar Tausend Runden und viele, viele Euros zusammen. Da immer zwei ganze Jahrgangsstufen auf der Laufstrecke waren, war es aber darüber hinaus auch eine tolle Veranstaltung, die Spaß gemacht hat. Wie schon bei der Friedenskette letzte Woche hat sich gezeigt, wie gut es tut, dem Gefühl der Ohnmacht beim Blick auf den schrecklichen Krieg das gemeinsame Tun entgegenzusetzen.

Robert Hüllen

Mehr lesen

ZUSAMMEN für Frieden und Freiheit bedeutet Helfen: Wir laufen für aus der Ukraine geflüchtete Kinder

In der letzten Woche haben wir mit der Friedenskette um unsere Schulen ein starkes Zeichen der Solidarität gesetzt, das viel Beachtung gefunden hat. Am Freitag, 18.03.2022 wollen wir der Solidarität die Hilfe folgen lassen, die so dringend notwendig ist. Alle Schülerinnen und Schüler engagieren sich in einem Sponsorenlauf für aus der Ukraine geflüchtete Kinder, die von der Kindernothilfe in Moldawien unterstützt werden. Dafür haben sie in der letzten Woche Sponsoren gesucht, die ihre sportlichen Anstrengungen in bare Münze umwandeln. Es geht aber auch ohne “bare Münzen“: Eine Beteiligung an unserer Spendenaktion ist auch direkt per Überweisung möglich, wer seine vollständige Adresse angibt, erhält automatisch eine Spendenquittung von der Kindernothilfe:

Kindernothilfe Duisburg, IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, Zweck: „Krupp Ukraine“ Wir freuen uns über jede Unterstützung. In diesem Zusammenhang danken wir Herrn Altun von der Firma „Altun Gleis- und Tiefbau“ für die großzügige Spende von 1000 Euro, die eine gute Vorlage für die Bemühungen unserer Schülerinnen und Schüler ist: ZUSAMMEN für Frieden und Freiheit!

Mehr lesen