Jugend debattiert: Rasmus fährt zum Landesfinale!

Felix und Rasmus (beide Q2)

Am Valentinstag 2020 lieferten sich wie in jedem Jahr die Finalisten des Regionalwettbewerbs ‚Jugend debattiert‘ das Finale im Dinslakener Rathaus. Nach einer musikalischen Einleitung und Grußworten von Regionalverbundkoordinatorin Constanze Schneider und Bürgermeister Dr. Michael Heidinger ging es in zwei Debatten zur Sache.

In der Altersgruppe 1 (= Mittelstufe) wurde die Frage „Soll Randalierern bei Sportveranstaltungen der Führerschein entzogen werden?“ debattiert. Der Lokalmatador vom hiesigen Otto-Hahn-Gymnasium setzte sich souverän durch.

In der AG 2 traten gleich zwei Schüler unserer Q2 an, die erfahren in diesem Wettbewerb sind: Rasmus Gamerschlag und Felix Wieschollek. Sie debattierten die Frage „Soll unsere Region Niederrhein den Klimanotstand ausrufen?“. Beide bewiesen Nervenstärke und konnten mit starken Argumenten eine etwas zähe Debatte mit guten Akzenten immer wieder versachlichen. Das Juryergebnis kam für die meisten Zuschauer nicht überraschend: als zweiter nimmt Rasmus Gamerschlag am Landeswettbewerb sowie an der dreitägigen Rhetorikschulung in der Eifel teil, Felix darf als Nachrücker ebenfalls am Landeswettbewerb teilnehmen. Wir gratulieren sehr herzlich!

Jost Enninger

Mehr lesen

Türöffner für ein gutes Miteinander

Am 20. Dezember haben die Schülerinnen und Schüler des katholischen Religionskurses von Frau Schäfers (Jgst. 6) einen Weihnachtsgottesdienst geplant und durchgeführt, natürlich unter Anleitung der Pfarrerinnen Wingels und Rosenbaum-Kolrep. Den Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 unserer Schule sowie unserer Nachbarschule wurde die „Tür geöffnet“ und mit Anspielen, Liedern und Fürbitten bewusst gemacht, wie wichtig es ist, den Mitmenschen eine „Tür zu öffnen“.

Simon Bartel

Mehr lesen

EUnited – Europa verbindet

Heute und am vergangenen Montag konnten wir 28 Siebtklässler des Mannesmann-Gymnasiums aus dem Duisburger Süden bei uns begrüßen. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7a nahmen sie am Europäischen Wettbewerb teil.

Das Ziel dieses Wettbewerbs ist kreativ lernend Europa zu entdecken und mitzugestalten. 2020 findet er zum 67. Mal statt. Mit jährlich 85.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an bundesweit rund 1.300 Schulen ist er nicht nur der älteste, sondern auch einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er fordert zu vertiefter Auseinandersetzung mit europäischen Themen und Fragestellungen im Unterricht auf und soll den Europagedanken stärken.

Mehr lesen

Winterkonzert für Frieden und Vielfalt

Ein großartiges Miteinander im Geist der Weihnacht und einer offenen Stadt feierte Rheinhausen am Samstag, den 14.12.19. Der ehemalige Schüler des Krupp-Gymnasiums, Dominik Maxelon, hatte zu einem Winterkonzert in Frieden und Vielfalt in die Aula geladen.

Vor großem und begeistertem Publikum spielten und sangen das Allerwelt-Ensemble Duisburg, die Internationale Kinder- und Jugendbühne Bahtalo, ein Studierenden-Ensemble rund um Dominik, der Schulchor des Krupp-Gymnasiums und als Stargast Judy Bailey.

Mehr lesen

Zeitzeugin Eva Weyl erneut am Krupp-Gymnasium

Eva Weyl hat mit ihrer Familie den Massenmord an Juden durch die Nazis im niederländischen Konzentrationslager Westerbork überlebt und heute vor etwa 180 Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 8 und 9 davon erzählt.

Zunächst begrüßte Schulleiterin Benedikte Hermann Frau Weyl und wies darauf hin, dass es nur noch wenige Zeitzeugen gibt, die von der Verfolgung durch die Nationalsozialisten berichten können.

Mehr lesen

Sawubona Südafrika

Heute hatte die Klasse 7a jugendliche Gäste aus Südafrika zu Besuch. Diese Jugendlichen engagieren sich in dem Projekt „Peer Education on the move“. Eingeladen wurden sie von der Kindernothilfe, die das Projekt in Südafrika begleitet und unterstützt.

Fünf Schülerinnen und Schüler aus Durban stellten ihr Projekt vor und gaben einen lebendigen Einblick in ihr Leben und ihr Engagement. Das alles gelang wunderbar auf Englisch, nur manchmal musste der begleitende Englisch- und Erdkundelehrer Herr Deway schwierige Passagen übersetzen.

Mehr lesen

Schüler sprechen Lehrer

Am Dienstag, dem 05.11.2019, war wieder Schülersprechtag. An diesen Tagen gehen Schüler zu Lehrern um über ihre Noten oder ihr Verhalten zu sprechen oder wenn sie sich unwohl fühlen. Lehrer können aber auch zu Schülern gehen und sagen, dass sie gerne einen Termin mit dem Schüler haben möchten. Dies fragen die Schüler die Lehrer oder anders herum, ein paar Tage davor, das kommt auf den Lehrer an. Diese Schülersprechtage gibt es immer einmal pro Halbjahr. Insgesamt dient dieser Schülersprechtag um Probleme mit dem Schüler zu besprechen und zu regeln.

Mehr lesen

Bekannte und neue Gesichter in der SV

Seit diesem Schuljahr ist bei uns am Krupp-Gymnasium eine neu gewählte Schülervertretung (SV) aktiv, die verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel die Eyller-See-Fahrt der 5er, durchführt und die Interessen der Schülerschaft vertritt. Mit dabei sind: Meret (8a), Beyza (8b), Ömer und Talia (9b), Mika (9d), Anna und Ahmet aus der EF, Zehra, Sefa und Batuhan aus der Q1 sowie Janset aus der Q2. Zur Schülersprecherin wurde Zehra Cilli (Q1) gewählt, Janset ist ihre Stellvertreterin.

In diesem Jahr sind des Weiteren zwei neue SV-Lehrer für euch da: Herr Dewey und Frau Hafke betreuen zusammen die SV und unterstützen die mitwirkenden Schülerinnen und Schüler.

Janin Hafke

Mehr lesen

Achtklässler beklagen Missstände in der Welt

Die Schülerinnen und Schüler des jahrgangsstufen-übergreifenden 8er-Religionskurses haben – ausgehend von der unterrichtlichen Beschäftigung mit dem Thema „Propheten“ – eigene Reden an die Menschheit verfasst, in denen sie aus ihrer Sichtweise aktuelle Missstände in unserer Gesellschaft und darüber hinaus kritisieren. Dabei wurde schnell sichtbar, wie tiefgründig, fundiert und vielfältig die Gedanken der Schülerinnen und Schüler zu ganz unterschiedlichen Themen unserer Zeit sind, die auf nachdrückliche Weise zeigen, wie sehr sich die heutige Jugend mit Fragen nach einer tragfähigen Zukunft für alle Menschen auf der Welt beschäftigt. Einige der Kursteilnehmer*innen waren gerne dazu bereit, Auszüge ihre Ansprachen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen:

Mehr lesen

Kreative Neuntklässler beim Europaaktionstag

Die vier Europaschulen der Stadt Duisburg trafen sich heute in der Cubus-Kunsthalle zum Europaaktionstag. Thematisch ging es um die Europawahl, die in diesem Jahr am 26. Mai ansteht. Die Schülerinnen und Schüler konnten vorab zwischen fünf verschiedenen Workshops, die von Künstlern sowie Mitgliedern der JEF Nordrhein-Westfalen (Junge Europäische Föderalisten) angeleitet wurden, wählen. Die Jugendlichen des Jahrgangs 9 entschieden sich für „Einen Cartoon gestalten“, „Einen Werbefilm für eine erfundene eigene Partei drehen“, „Poetry Slam“, „Ein Mosaik gestalten“ sowie „Eine Tanzproduktion erarbeiten“.

Mehr lesen