Klimawandel-Aktionstag aus Sicht der SV

Am vergangenen Freitag besuchten junge Klimaaktivisten aus Pakistan und Südafrika zusammen mit der Kindernothilfe unsere Schule.

In den bilingualen Kursen erzählten sie, wie sich der Klimawandel in ihren Heimatsländern bemerkbar gemacht hat und was wir als Schüler aktiv dagegen tun können. Nach den Präsentationen der Klimaaktivisten hatten die Schüler die Möglichkeit jede Menge Fragen zu stellen.

Weiter ging es mit einem gemeinsamen Essen, für das die SV ein Buffet zusammengestellt hatte. Die Stimmung war gut und die Jugendlichen erzählten von ihren Heimatländern und Kulturen. Es war wirklich interessant zu hören, wie unterschiedlich und dennoch gleich wir alle sind.

Mehr lesen

Unsere neue SV stellt sich vor

Als SV-Lehrerin und als SV-Lehrer wurden Alina Bergander und Niklas Dewey wiedergewählt.

Talia Töre  aus der Q2 wurde zur Schülersprecherin gewählt. Ihr Vertreter ist Mika Petersen aus der Q2.

Die SchülervertreterInnen sind:

Noyan Mumcu (Q2), Philip Stec (Q2), Berat Cilingir (Q1), Morlin Druschke (Q1), Tülin Esmeli (EF), Rabea Sophia Kambeck (EF), Selin Üyük (EF), Sude Nisa Aykan (EF), Melek Sarikaya (9a), Nisanur Akduman (9d), Nadia Dammer (9b) und Yasin Lamiri (8a).

Talia Töre, Q2

Mehr lesen

SV organisiert Eyller-See-Fahrt für Stufe 5

Am vergangenen Montag ging es für rund 130 Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen auf einen gemeinsamen Tagesausflug an den Eyller See. Die Schülervertretung (SV) organisierte hierfür ein gemeinsames Grillen mit Salaten, Helal-Würstchen und Feta-Käse. Neben zahlreichen Tischtennisplatten, einem Waldspielplatz, einem Fußballplatz, einem Beachvolleyballfeld sowie einem Basketballplatz bereiteten die Pat*innen aus den 8. Klassen weitere Angebote wie „Schminken“, „Werwolf spielen“ und „Jutebeutel bemalen“ vor. Manche Kinder bauten sogar tolle Waldhäuser aus verschiedenen Naturmaterialien. Zum Schluss sorgte der „Müllsammelwettbewerb“ dafür, dass das gesamte Gelände sauberer war als vorher. Wir alle freuen uns darauf, dass die Fahrt nächstes Jahr hoffentlich auch wieder mit einer Übernachtung auf dem Gelände stattfinden kann.

Eure SV

Mehr lesen

Glücklich über und stolz auf 29201,34 Euro

Am 18.3.22 sind unsere Schülerinnen und Schüler viele Runden durch den Volkspark gelaufen. Vorher hatten sie zahlreiche Sponsoren gefunden, die für jede gelaufene Runde einen selbst ausgewählten Betrag spenden wollten. Drei Wochen lang haben die Schülerinnen und Schüler ihre Sponsoren besucht, ihre Laufpässe vorgezeigt und die Sponsorengelder eingesammelt. Und das alles war nun höchst erfolgreich!

Wir sind sehr glücklich, dass wir Frau Haberstroh und Frau Olivier von der Kindernothilfe heute 29201,34 Euro überreichen konnten. Bei der Scheckübergabe dabei waren unter anderen Mario Korn aus der 8b, der mit 808 Euro (!) die meisten Spenden gesammelt hat, Kevin Ruprecht aus der EF, der mit 25 Runden fleißigste Läufer, und Herr Abdullah Altun, der mit 1000 Euro den größten Einzelbetrag gespendet hat.

Mehr lesen

Impressionen vom Sponsorenlauf

Hochmotivierte Schülerinnen und Schüler, ganz schnell rennende Beine, schweißgebadete Kinder und Jugendliche, hochrote Gesichter, anfeuernde Eltern, Großeltern und Lehrer, informierende Fachleute von der Kindernothilfe, enorm viele Stempel und große Freude und großer Stolz erfüllten heute bei herrlichem Sonnenschein den Volkspark. Das Krupp-Gymnasium veranstaltete einen Sponsorenlauf zugunsten der Ukraine-Hilfe.

Unglaubliche 808 Euro konnte Mario Korn aus der Klasse 8b erlaufen, weil er so fleißig Unterstützer gesammelt hatte: „Ich bin zwölf Runden gelaufen und die meisten Sponsoren sind aus meiner Nachbarschaft, unter denen auch zwei ehemalige Krupp-Lehrer und dazu meine Eltern und Großeltern aus Kroatien. Ich bin stolz, dass meine Nachbarschaft bereit war, mich dafür zu sponsern.“

Mehr lesen

Sponsorenlauf für aus der Ukraine geflüchtete Kinder

Bei idealem Laufwetter liefen heute alle unsere Schülerinnen und Schüler so viele Runden wie möglich um den Johanniterteich. Mit einem kleinen Abstecher zur Stempelstelle schlug jede Runde mit 500 Metern zu Buche. Damit sich der Einsatz für die gute Sache auch finanziell auszahlt, haben sich alle vorher um Sponsoren bemüht, die ihre sportlichen Bemühungen in bare Münze verwandeln. Die Kindernothilfe informierte mit einem Stand über die Verwendung der erlaufenen Gelder: Sie werden zur Soforthilfe und psychosozialen Betreuung geflüchteter Kinder und ihrer Familien zunächst an der ukrainisch-moldawischen Grenze eingesetzt und werden dort dringend benötigt. Daher freuen wir uns über weitere Klein- aber auch Großspenden, für die (bei vollständiger Angabe der Adresse) auch Spendenquittungen ausgestellt werden:

Kindernothilfe Duisburg, IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, Zweck: „Krupp Ukraine“

Im Laufe des Schulvormittags kamen so ein paar Tausend Runden und viele, viele Euros zusammen. Da immer zwei ganze Jahrgangsstufen auf der Laufstrecke waren, war es aber darüber hinaus auch eine tolle Veranstaltung, die Spaß gemacht hat. Wie schon bei der Friedenskette letzte Woche hat sich gezeigt, wie gut es tut, dem Gefühl der Ohnmacht beim Blick auf den schrecklichen Krieg das gemeinsame Tun entgegenzusetzen.

Robert Hüllen

Mehr lesen

ZUSAMMEN für Frieden und Freiheit bedeutet Helfen: Wir laufen für aus der Ukraine geflüchtete Kinder

In der letzten Woche haben wir mit der Friedenskette um unsere Schulen ein starkes Zeichen der Solidarität gesetzt, das viel Beachtung gefunden hat. Am Freitag, 18.03.2022 wollen wir der Solidarität die Hilfe folgen lassen, die so dringend notwendig ist. Alle Schülerinnen und Schüler engagieren sich in einem Sponsorenlauf für aus der Ukraine geflüchtete Kinder, die von der Kindernothilfe in Moldawien unterstützt werden. Dafür haben sie in der letzten Woche Sponsoren gesucht, die ihre sportlichen Anstrengungen in bare Münze umwandeln. Es geht aber auch ohne “bare Münzen“: Eine Beteiligung an unserer Spendenaktion ist auch direkt per Überweisung möglich, wer seine vollständige Adresse angibt, erhält automatisch eine Spendenquittung von der Kindernothilfe:

Kindernothilfe Duisburg, IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, Zweck: „Krupp Ukraine“ Wir freuen uns über jede Unterstützung. In diesem Zusammenhang danken wir Herrn Altun von der Firma „Altun Gleis- und Tiefbau“ für die großzügige Spende von 1000 Euro, die eine gute Vorlage für die Bemühungen unserer Schülerinnen und Schüler ist: ZUSAMMEN für Frieden und Freiheit!

Mehr lesen

Button mit Friedenslogo

Die SV verkauft Buttons mit unserem Friedenslogo, um noch weiter für unser Spendenkonto für die Kindernothilfe für die Ukraine zu sammeln. Ihr könnt einen solchen Button gegen eine Spende von 1€ oder mehr in den nächsten Pausen an der Cafeteria erwerben.
Wir freuen uns, wenn ihr euch beteiligt und eure Solidarität mit der Ukraine durch des Tragen der Buttons bekundet!
Liebe Grüße
eure SV

Mehr lesen

Friedensdemonstration in der Duisburger Innenstadt!

Heute haben wieder Duisburger Schulen Flagge gezeigt. 5000 Schülerinnen und Schüler nahmen an dem Friedenszug vom Hauptbahnhof zum Theaterplatz teil, der sich deutlich sichtbar durch die Innenstadt bewegte. Mit deutlichen Worten gegen den Krieg in der Ukraine durch Putin haben die Schülersprecherteams der vier Europaschulen Duisburgs Position bezogen; musikalisch wurde die Kundgebung so treffend gerahmt durch die Lieder von John Lennons “Imagine” und Udo Lindenbergs “Komm, wir ziehen in den Frieden”. Ein beeindruckendes Bild zeigte sich in den unzähligen blau-gelben Plakaten und Europafahnen sowie in den vielen ernsthaften Gesichtern der Jugend! Das Krupp war vertreten durch unsere engagierten SV-Schülerinnen und Schüler. Unser Schülersprecher Ahmet begrüßte stellvertretend für alle Schülersprecher der Europaschulen die vielen Teilnehmer und verlas mit Nachdruck die gemeinsame Resolution für den Frieden!

Benedikte Herrmann, Schulleiterin

Mehr lesen

Impressionen von der Friedenskette

Heute am 10.03.2022 wurde am Krupp-Gymnasium auf Grund der Lage in der Ukraine eine Friedenskette gebildet. Nach der dritten Stunde haben wir uns rund um unsere Schule herum gestellt und mit Flaggen in der Hand ,,ZUSAMMEN FÜR FRIEDEN UND FREIHEIT” gerufen. Im Anschluss haben wir uns auf dem Schulhof wie ein Peace-Zeichen aufgestellt und die Flaggen wieder in die Luft gestreckt.

Ich persönlich finde, dass die von der SV veranstaltete Aktion ein voller Erfolg und ein echtes Zeichen war.

Leana Schefczyk, 6c

Mehr lesen