Der Sommer beginnt!

Sonne, Freizeit und eine erholsame Zeit wünschen wir!

Liebe Schülerinnen und Schüler! Liebe Eltern! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Freunde unserer Schule!

Die Sommerferien haben begonnen! Was für ein Schuljahr liegt hinter uns! Und jetzt ist es geschafft! Wir sagen DANKE für alles, was an so vielen Stellen geleistet wurde!

Wir wünschen euch und Ihnen allen erholsame und frohe Ferien und freuen uns sehr auf unser Wiedersehen im August!

Herzliche Grüße!

Benedikte Herrmann, Schulleiterin

Martin Goerlich, Stv. Schulleiter

Mehr lesen

Willkommen am Krupp-Gymnasium!

Die offiziellen und aktuellen Informationen durch die Schulleiterin stehen Ihnen auf dieser Startseite zur Verfügung. Weitere Informationen zum Schulbetrieb während der Pandemie erhalten Sie hier

Kontakt mit der Schule: schule@krupp-gymnasium.eu

Mehr lesen

5b mikroskopiert im Volkspark

Am Donnerstag, 1.7.21, ist die 5b zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Zielinski und ihrer Biologielehrerin Frau Ziemek zum Damwildgehege im Volkspark gelaufen. Da haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe, die mikroskopierte, und die andere ist auf den Spielplatz gegangen.

Wir haben im Teich Molche, Rückenschwimmer und vieles mehr gefunden. Beim Mikroskopieren haben wir viel entdeckt. Wir haben Schmutz und Tiere mikroskopiert. Wir haben sehr viel erlebt und Sachen gesehen, die teilweise süß, aber auch nicht so süß sind.

Mehr lesen

Projekttag „Emil und die Detektive“

Die Klasse 5b hatte am Montag, 28.06. 21, einen Projekttag zum Thema „Emil und die Detektive“. Die Schülerinnen und Schüler hatten freie Wahl, was sie machen wollten, zum Beispiel ein Mini-Theaterstück, einen Zeitungsartikel, ein neues Buchcover für „Emil und die Detektive“, ein Werbeplakat oder eine Rezension.

Der 5b hat es sehr viel Spaß gemacht, die Aufgaben zu erfüllen und vorzustellen. Die Schülerinnen und Schüler durften in Gruppen arbeiten. Frau Zielinski, die Deutsch- und Klassenlehrerin, hat alle sehr gut unterstützt bei der Erfüllung der Aufgaben und Projekte.

Den Schülerinnen und Schülern aus der 5b hat am meisten Spaß gemacht, das Theaterstück vorzuführen und anzusehen.

Leni Jorden, Robin Dolata (5b)

Mehr lesen

Goethes „Zauberlehrling“ – hörbar, sichtbar und coronakonform! – Der Literaturkurs der Q1 präsentiert seine Projekte den Sechstklässlern

Wir wussten von Anfang an, dass es in diesem Schuljahr eine große Herausforderung sein wird, etwas Produktives im Literaturkurs auf die Beine zu stellen, was uns aber auch Spaß machen wird. So hatten doch bisher alle vorherigen Literaturkurse am Ende des Schuljahres ein Theaterstück fest im Visier. Auf Grund von Corona konnten wir aber auch dieses Jahr keine Theateraufführung vorbereiten und mussten uns Alternativen überlegen. Trotzdem haben wir es geschafft, tolle Projekte zu produzieren.

Wir haben uns entschieden, die Ballade „Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe in unterschiedlichen Formen vorzustellen: so entstanden in den letzten Wochen und Monaten ein Märchen mit selbstgemalten Illustrationen, ein Hörspiel und zwei sehr unterschiedliche Filme.

Mehr lesen

68. Europäischer Wettbewerb – Wenn wir nicht zu den Urkunden gehen, kommen sie eben zu uns

Die Arbeit zu Beginn diesen Jahres hat sich ausgezahlt, denn die Preisträgerinnen und Preisträger aus den Klassen 7a und 7b des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs bekamen ihre Siegerurkunden und Preise in diesem Jahr per Post zugeschickt. Aufgrund der Pandemielage mussten wir auf die sonst sehr schöne und gut organisierte Preisverleihung verzichten. Insgesamt gab es fünf Landespreise und damit verbunden Gutscheine, im Wert von bis zu 30 Euro. Diese wurden mit Freude und Stolz in Empfang genommen. Ein Malset gab es auch für die Teilnahme auf Bundesebene. Denn drei Gewinner des Landes NRW wurden auf Bundesebene „weitergereicht“. Alleine das ist schon ein enormer Erfolg. Herzlichen Glückwunsch, an die europafreudigen und kreativen Preisträgerinnen und -träger.

Mehr lesen

Europa macht Schule

Nach vielen Monaten des Homeschoolings war es am Ende doch noch möglich das Projekt „Europa macht Schule“ im Präsenzunterricht durchzuführen. Letzten Mittwoch waren Melanie und Emma, zwei Gaststudierende der Uni Duisburg-Essen, bei uns am Krupp, um zusammen mit der Klasse 8b ein Miniprojekt durchzuführen.

Zuerst zeigten uns die beiden eine PowerPointPräsentation über ihr Heimatland Frankreich, danach ging es auf den VFL-Platz, wo wir Quiche gegessen und Boule gespielt haben.

Mehr lesen

Projekttag „Geometrische Körper“

Würfel, Quader, Prisma, Kugel, Pyramide und Kegel, der eine oder die andere hatte schon mal etwas davon gehört oder konnte vereinzelt sogar einen der Körper beschreiben, die meisten Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c hatten zu Beginn des Schultages aber nur lückenhafte Kenntnisse zu geometrischen Körpern.

Beim heutigen Projekttag konnten sie ihre Kenntnisse sehend, schreibend, schneidend, bastelnd, bauend, fotografierend und diskutierend intensiv vertiefen.

Mehr lesen

Feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse

Wir verabschiedeten am Samstag bei strahlendem Wetter unseren Abiturjahrgang 2021 auf dem Schulhof, der wieder wie im vergangenen Jahr zur festlichen Bühne unserer fröhlichen Veranstaltung wurde. Sam, Debby und Tim begeisterten alle Gäste mit ihren beiden Musikstücken und davon gerahmt hielten die Schulleiterin Benedikte Herrmann, die Beratungslehrer Claudia Schnellbacher und Jost Enninger sowie die beiden Abiturientinnen Sam und Zehra die Abschiedsreden. Über den roten Teppich schritten die Abiturientinnen und Abiturienten im Anschluss ausgelassen zur feierlichen Zeugnisübergabe und warfen ihre Hüte am Ende weithin in die Luft. Das Krupp-Gymnasium entließ seine Schüler und Schülerinnen ins Leben und wünscht ihnen für ihre Zukunft alles Gute!

Mehr lesen

Online Workshop des Museums für Islamische Kunst/ Pergamonmuseum (Berlin) mit der Klasse 6a

Am Mittwoch dem 26.5.2021 nahmen die Schüler*innen der Klasse 6a an einem Online Workshop des Museums für Islamische Kunst/ Pergamonmuseum (Berlin) teil.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde das Thema des Workshops „Versteckte Gesichter“ erklärt.

Da im Workshop mit der App „Stop Motion Studio“ gearbeitet werden sollte wurde diese erläutert, zusätzlich wurden Beispielfilme gezeigt.
Später wurden Gruppen mit drei bis vier Schüler*innen gebildet.
Die Gruppen bekamen jeweils ein Artefakt zugeteilt , indem jedes Gruppenmitglied ein verstecktes Gesicht finden und zeichnen musste.
Dann produzierten alle einen zwei bis fünf Sekunden langen Stop Motion Film in dem sie die Figur bewegten und ihre Emotionen zeigten.
Der Film wurde am Ende allen Beteilgten vorgestellt.
Nach der Verabschiedung aus der Videokonferenz konnte man freiwillig einen Bewertungsbogen ausfüllen und darin seine Meinung äußern.
(Lilli Anker und Yasin Lamiri, 6a)

Hier der Link zum Padlet der Klasse “Versteckte Gesichter”

Mehr lesen