Festlegung durch das Schulministerium: Maskenpflicht im Unterricht ab Donnerstag, 2.12.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Ab Donnerstag, 2. Dezmeber gilt wieder für alle Schülerinnen und Sccüler die Maskenpflicht im Unterricht am Sitzplatz.

Nach Wochen, in denen viele Schülerinnen und Schüler zum Schutz der anderen weiterhin verantwortungsvoll ihre Masken getragen haben, sind ab morgen alle Schüler und Schülerinnen verpflichtet, wieder im Unterricht ihre Maske zu tragen.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind eine zweite Maske als Reserve mitzugeben.

Den Wortlaut des Schulministeriums finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw/01122021-maskenpflicht-am-sitzplatz

Benedikte Herrmann, Schulleiterin

Mehr lesen

Zum Übergang auf das Krupp

Liebe Eltern der Grundschulkinder!

Wir hatten noch das Glück, unsere Schule in einer Präsenzveranstaltung vorstellen zu dürfen. Danke, dass Sie mit Ihrem Kind bei uns waren!

Haben Sie noch offene Fragen? Scheuen Sie sich nicht, sich bei uns zu melden – telefonisch oder schreiben Sie uns.

Sie erreichen uns über unser Sekretariat oder unter folgenden Mailadressen: erprobungsstufe@krupp-gymnasium.eu oder schulleitung@krupp-gymnasium.eu.

Hier auf der Homepage unter der Seite “Willkommen am Krupp” finden Sie weitere Informationen und auch einige Filme zu unserem Schulleben sowie bereits das Anmeldeformular für die Anmeldung zum Krupp-Gymnasium.

Wann finden die Anmeldungen statt? Sie können Ihr Kind an jedem Tag vom 31. Junaur bis zum 4. Februar bei uns in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr anmelden. Wir öffnen die Terminvergabe für Sie bereits ab der zweiten Dezemberwoche online über diese Homepage.

Benedikte Herrmann, Schulleiterin

Mehr lesen

Willkommen am Krupp-Gymnasium!

Die offiziellen und aktuellen Informationen durch die Schulleiterin stehen Ihnen auf dieser Startseite zur Verfügung. Weitere Informationen zum Schulbetrieb während der Pandemie erhalten Sie hier

Kontakt mit der Schule: schule@krupp-gymnasium.eu

Mehr lesen

Literaturkurs interviewt Regisseur Andreas Hartmann

Im Rahmen von doxs! – Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche schaute sich der Literaturkurs der Q1 den Film „Freier Mensch“ an. Arda Senlikci und Sevval Ibis berichten über ihre Erfahrungen mit diesem Film und die anschließende Diskussion mit dem Regisseur:

Arda: „In den Doppelstunden am 09. und am 16. November hatte der Literaturkurs der Q1 die Möglichkeit, unter Corona-Bedingungen, ein Interview mit Filmemacher Andreas Hartmann über seine Dokumentation „Freier Mensch“ zu führen.

Mehr lesen

Ein französischer Kurzfilm im Klassenzimmer

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Duisburger Filmwoche des Projektes doxs!- Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche sah sich der Französischkurs der Klasse 8a mit Frau Mützelburg den französischen Kurzfilm „Pour de vrai“ an.
Es ist ein ca. 20 Minuten langer Film von Maria Claudia Blanco, welcher ab 12 Jahren freigegeben ist. Es geht um die zwei besten Freunde Mady und Merouane, beide im Alter von 11 Jahren. Ihre Wohnblöcke im Nordosten der tollen Stadt Paris sind so nah aneinander, dass sie sich ganz einfach zurufen können. Die zwei tapferen Jungs durchstreifen ihr von Gewerbeflächen und Gleisanlagen umgebenes Viertel wie kleine Helden.
Die Freunde gehen durch dick und dünn – jedoch bleibt hier der ein oder andere Streit nicht aus. Sie verkrachen und vermissen sich. Die Emotionen spielen verrückt.

Mehr lesen

Wir gratulieren unseren neuen ErsthelferInnen

Am Samstag haben zwölf SchülerInnen und ihre drei betreuenden LehrerInnen das Zertifikat „ErsthelferIn im Schulsanitätsdienst“ erworben. Während der Schulung wurden die Unterrichtseinheiten in großen Teilen praktisch absolviert. Besonders aufregend waren die Fallbeispiele, bei denen die SchülerInnen zeigen durften, was sie zur Erstversorgung von Notfällen schon alles gelernt haben. Gemeinsam mit dem Schulungsleiter Herrn Janssen gratulieren wir unseren ErsthelferInnen und wünschen ihnen viel Freude in ihrer Tätigkeit als Schulsanis.

Diana Bittner

Mehr lesen

Der bunte Weg durchs Krupp

Dieses Jahr darf es endlich wieder sein: Das Krupp-Gymnasium öffnet seine Türen für die Viertklässler der Grundschulen im Duisburger Westen!

Selbstverständlich ist das in diesen Tagen nicht und genau genommen war es auch nur eine Tür, die sich heute, am Samstag, dem 20. November gegen viertel vor zehn öffnen durfte. Um der aktuellen Corona-Situation gerecht zu werden, empfing die Schulleitung die Gastschüler und -schülerinnen mit jeweils nur einem Elternteil ausschließlich am Haupteingang „Flutweg“, wo zuerst einer der 3-G-Nachweise erbracht und die Registrierung der Besucher der ersten „Schicht“ erfolgen musste.

Mehr lesen

Musikalisch Sprachen lernen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

an dieser Stelle möchte ich, Pinar Dagdeviren, mich als eine der sieben neuen Referendare vorstellen. Geboren und aufgewachsen bin ich in Duisburg, wo ich auch immer noch lebe. Nach meinem Abitur habe ich Englisch und Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Dortmund studiert. Dort habe ich in den letzten Jahren auch als Tutorin gearbeitet und Studienanfänger bei ihrer Prüfungsvorbereitung unterstützt.

In meiner Freizeit beschäftige ich sehr viel mit Musik: Ich singe in einem Chor und nehme Gitarrenunterricht. Außerdem lerne ich sehr gerne neue Sprachen. Im Moment lerne ich Spanisch und Arabisch. Auf meiner Liste der zu lernenden Sprachen stehen unter anderem noch Französisch, Koreanisch und Farsi.

Ich hoffe, dass ich euch, liebe Schülerinnen und Schüler, auch für das Sprachenlernen, für Literatur und Kultur, sowie ein respektvolles und demokratisches Miteinander begeistern kann.

Ich freue mich schon sehr auf die nächsten 1,5 Jahre und hoffe auf eine großartige Zusammenarbeit mit Ihnen und mit euch!

Pinar Dagdeviren

Mehr lesen

Von Bielefeld über München ans Krupp

Liebe Schulgemeinde,

mein Name ist Mauritz Schmiegel und zum 01.11.2021 habe ich mein Referendariat am Krupp Gymnasium gestartet.

Gebürtig komme ich aus der Stadt Bielefeld, in die ich immer gerne zurückfahre. Nach meinem Abitur bin ich nach München gezogen, um mein Studium der Fächer Deutsch und Geographie für das gymnasiale Lehramt an der Ludwig-Maximilians-Universität München aufzunehmen.

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport. Zu meinen Favoriten zählen Fußball, Tischtennis und Wassersport. Ich probiere mich aber natürlich auch gerne in neuen Sportarten aus und unternehme gerne Ausflüge in die Natur.

Ich freue mich nun sehr euch und Sie kennen zu lernen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und liebes Kollegium. Darüber hinaus freue ich mich auf die Arbeit am Krupp Gymnasium und hoffe viele neue Eindrücke sammeln zu können

Viele Grüße,

Mauritz Schmiegel

Mehr lesen

Naturwissenschaftlerin mit Musical-Ambitionen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!
Mein Name ist Charlotte Gruhn und ich werde in den nächsten 1,5 Jahren mein Referendariat am Krupp-Gymnasium absolvieren. Beim Durchstöbern der Homepage ist mir bereits aufgefallen, dass es an dieser Schule viele verschiedene Möglichkeiten gibt, sich auch außerunterrichtlich einzubringen. Ich bin sehr gespannt darauf, demnächst mit Ihnen/euch zusammen zu arbeiten.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Walsum im Duisburger Norden. Nach meinem Abitur habe ich mir ein Jahr Zeit genommen, um an TheaterTotal, einem Theaterprojekt in Bochum, teilzunehmen. Anschließend habe ich an der Universität Duisburg-Essen Mathematik und Biologie studiert. Somit vertrete ich in der neuen Runde der Referendare die Naturwissenschaftler.

Mehr lesen

Musikalisch, sportlich und sozial engagiert

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

hiermit möchte ich mich Ihnen als einer der neuen Referendare am Krupp-Gymnasium vorstellen. Mein Name ist Silvan Beer und in der kommenden Zeit werde ich die Fächer Geschichte und Englisch unterrichten.

Studiert habe ich an der Ruhr-Universität Bochum, komme jedoch gebürtig aus Moers, was bekanntlich gar nicht so weit von Rheinhausen entfernt ist. Zudem hatte ich schon die Gelegenheit, neben meinem Studium ganz in der Nähe an der OGGS Beethovenstraße als Vertretungslehrer zu arbeiten, was mir das „Ankommen“ in Rheinhausen wesentlich erleichtert hat.

Der Hauptteil meiner Freizeit ist der Musik, in Form von verschiedenen Bands und Musikprojekten gewidmet. Außerdem treibe ich gerne Sport und arbeite ehrenamtlich für einen Verein, der ein Kinderdorf in Tansania unterstützt.

Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und Aufgaben während des Referendariats am Krupp-Gymnasium und auf eine gute Zusammenarbeit!

Herzliche Grüße

Silvan Beer

Mehr lesen