Bolyai-Wettbewerb mit ganz viel Abstand

Im letzten Jahr musste der Bolyai-Mathematikwettbewerb online stattfinden, weil sich alle Schüler im Distanzlernen befanden. Das gestaltete sich recht schwierig, da es sich um einen Teamwettbewerb handelt. Vier Schülerinnen und Schüler einer Jahrgangsstufe bilden ein Team und versuchen in konstruktiver Zusammenarbeit mathematische Denkaufgaben gemeinsam zu lösen.

In diesem Jahr fand der Wettbewerb wieder in der Schule statt. Mit großem Abstand und in zwei Gruppen trafen sich die 13 angemeldeten Teams aus den Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 9 und EF in der Aula. 13 Multiple-Choice-Aufgaben und eine weitere individuell zu lösende Aufgabe mussten bearbeitet werden. Besonders anspruchsvoll ist dabei, dass nicht genau eine Auswahlantwort richtig ist. Es können auch zwei, drei, vier oder alle fünf Antworten passend sein.

Mehr lesen

Naturwissenschaftlerin mit Musical-Ambitionen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!
Mein Name ist Charlotte Gruhn und ich werde in den nächsten 1,5 Jahren mein Referendariat am Krupp-Gymnasium absolvieren. Beim Durchstöbern der Homepage ist mir bereits aufgefallen, dass es an dieser Schule viele verschiedene Möglichkeiten gibt, sich auch außerunterrichtlich einzubringen. Ich bin sehr gespannt darauf, demnächst mit Ihnen/euch zusammen zu arbeiten.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Walsum im Duisburger Norden. Nach meinem Abitur habe ich mir ein Jahr Zeit genommen, um an TheaterTotal, einem Theaterprojekt in Bochum, teilzunehmen. Anschließend habe ich an der Universität Duisburg-Essen Mathematik und Biologie studiert. Somit vertrete ich in der neuen Runde der Referendare die Naturwissenschaftler.

Mehr lesen

Tierisch getröstet

„Ankommen“ ist ein großes Motto dieses Schuljahrs. Ankommen im (fast) normalen Schulalltag nach Corona und Lockdown, aber insbesondere für unsere Fünftklässler auch Ankommen in der neuen Schule.

Um dieses Ankommen zu erleichtern, wurden die ersten Klassenarbeiten sehr schülerfreundlich und mit vielen aus der Grundschule bereits bekannten Inhalten gestellt und beispielsweise völlig ohne Zeitdruck geschrieben. Das hatte zur Folge, dass in der Klasse 5c alle Schülerinnen und Schüler tolle Erfolge bei der ersten Mathematikarbeit erleben durften.

Mehr lesen

Q2-Mathe-LK grüßt aus Hamburg

In der Woche vom 03.10. bis 08.10.2021 durften wir glücklicherweise unsere Studienfahrt nach Hamburg antreten. Trotz der aktuellen Lage war es uns möglich viele Ausflüge zu unternehmen.

Nach dem Ankunftstag am Sonntag, an dem wir die Elbphilharmonie besuchten, folgte am Montag eine Führung in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Diese Führung hat uns alle mitgenommen und beschäftigt, da man solche Eindrücke nicht jeden Tag gewinnt.

Mehr lesen

6b hilft Inspektor Clever

Mathematiklehrerin Heike Kirstein durfte den Tag des Lesens für die Klasse 6b gestalten. Gerne wollte sie bei dieser Aktion die Mathematik mit dem Lesen verknüpfen und fand eine Lösung. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit kniffeligen Lernkrimis, in denen Themen aus der Mathematik in spannende Geschichten verpackt wurden.

Diese Krimis spielen mitten im Leben der jungen Leser und Leserinnen. So können sie erleben, wie mathematische Kenntnisse einen Bezug zum Alltag haben. Die Hauptfiguren im Alter der Schülerinnen und Schüler stärken die Identifikation und das Selbstwertgefühl.

Mehr lesen

Kurzprojekt: Werbung für Hundetransportbox

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema Quader und Würfel sollten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b im Mathematikunterricht eine Werbeanzeige für eine Hundetransportbox erstellen. Diese sollte die passende Größe für Copper und Hank, die Hunde der Mathelehrerin, haben. Das Endergebnis durfte digital oder in Papierform vorliegen.

In der ersten Unterrichtsstunde wurde in Kleingruppen auf den schuleigenen IPads recherchiert, wie solche Transportboxen aussehen und wie sie beworben werden. Dann wurden eigene Ideen entwickelt und Aufgaben verteilt: Wer bringt einen Zollstock oder ein Maßband mit? Bringt jemand sein eigenes elektronisches Gerät mit, weil er das Zeichenprogramm darauf gut beherrscht? Wer bringt Papier und Stifte mit, falls nicht digital gearbeitet wird? Wer zeichnet? Wer schreibt den Text? Wer vermisst die Hunde? Wer rechnet?

Mehr lesen

Projekttag „Geometrische Körper“

Würfel, Quader, Prisma, Kugel, Pyramide und Kegel, der eine oder die andere hatte schon mal etwas davon gehört oder konnte vereinzelt sogar einen der Körper beschreiben, die meisten Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c hatten zu Beginn des Schultages aber nur lückenhafte Kenntnisse zu geometrischen Körpern.

Beim heutigen Projekttag konnten sie ihre Kenntnisse sehend, schreibend, schneidend, bastelnd, bauend, fotografierend und diskutierend intensiv vertiefen.

Mehr lesen

Florian glänzt beim Pangea-Wettbewerb

10977 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich in diesem Jahr deutschlandweit am mathematischen Pangea-Wettbewerb. Leider musste er coronabedingt online stattfinden, was zusätzlich zur mathematischen noch eine weitere Herausforderung bedeutete. Über 130 Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums stellten sich Anfang Mai dieser Herausforderung.

Mehr lesen

Pangea online

135 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis EF waren heute für den mathematischen Pangea-Wettbewerb angemeldet. Coronabedingt fand er erstmalig online statt.

Obwohl in diesem Schuljahr schon einige Wettbewerbe online stattgefunden haben und die Schülerinnen und Schüler durch das Distanzlernen ihre digitalen Fähigkeiten stark erweitert haben, ist die online-Version für viele immer noch eine große Herausforderung mit vielen Unsicherheiten. Deshalb hatte Heike Kirstein, Mathematiklehrerin und schulinterne Organisatorin des Wettbewerbs, für die Zeit des Wettbewerbs eine Videokonferenz eingerichtet, in der alle aufkommenden Fragen persönlich beantwortet wurden.

Mehr lesen

„Die Wunderkerzen“ auf Platz vier

Am 23.2.21 fand der internationale mathematische Teamwettbewerb „Bolyai“ statt, nicht – wie sonst – in der Aula unserer Schule sondern in diesem Jahr coronabedingt online von Zuhause aus. Zehn Vierer-Teams aus den Stufen 5 bis 9 bearbeiteten in Videokonferenzen gemeinsam sehr knifflige und anspruchsvolle mathematische Aufgaben.

Als viertbestes NRW-Team ihrer Jahrgangsstufe glänzten „Die Wunderkerzen“ aus der Klasse 7b. Emma Caspari, Emmi Engel, Finja Förderer und Johanna Rummeni waren schon zum dritten Mal dabei. Während andere die online-Teilnahme als besondere Herausforderung sahen, bewiesen die vier Mädel auch auf Distanz hervorragenden Teamgeist. Von den Organisatoren des Wettbewerbs wurden sie mit Urkunden, einem Bolyai-T-Shirt und einem Knobelspiel belohnt. Die herzlichen Glückwünsche besonders auch von der Schulleitung und der Fachschaft Mathematik konnte das Team wegen des Wechselunterrichts leider nur getrennt voneinander entgegennehmen.

Mehr lesen