Von Bielefeld über München ans Krupp

Liebe Schulgemeinde,

mein Name ist Mauritz Schmiegel und zum 01.11.2021 habe ich mein Referendariat am Krupp Gymnasium gestartet.

Gebürtig komme ich aus der Stadt Bielefeld, in die ich immer gerne zurückfahre. Nach meinem Abitur bin ich nach München gezogen, um mein Studium der Fächer Deutsch und Geographie für das gymnasiale Lehramt an der Ludwig-Maximilians-Universität München aufzunehmen.

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport. Zu meinen Favoriten zählen Fußball, Tischtennis und Wassersport. Ich probiere mich aber natürlich auch gerne in neuen Sportarten aus und unternehme gerne Ausflüge in die Natur.

Ich freue mich nun sehr euch und Sie kennen zu lernen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und liebes Kollegium. Darüber hinaus freue ich mich auf die Arbeit am Krupp Gymnasium und hoffe viele neue Eindrücke sammeln zu können

Viele Grüße,

Mauritz Schmiegel

Mehr lesen

Pädagogische Spieleabende

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

neben sechs weiteren Referendarinnen und Referendaren darf ich, Hannah Matto, nun mein Referendariat am Krupp-Gymnasium mit den Fächern Deutsch und Pädagogik absolvieren.

Meine Kindheit habe ich im schönen Moers verbracht und dort bin ich auch jetzt sesshaft. Nach meinem Abitur hat es mich allerdings nach Köln verschlagen. Dort habe ich Lehramt an der Universität zu Köln studiert, um einen Beruf ergreifen zu können, der immer im Wandel ist, der vom Austausch sowie der Zusammenarbeit im Kollegium lebt und bei dem ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, im Mittelpunkt steht.

Meine Freizeit verbringe ich gerne in der Natur oder im Schwimmbad. Außerdem lese ich sehr gerne oder treffe mich mit Freundinnen und Freunden zu gemeinsamen Spieleabenden.

Den nächsten anderthalb Jahren am Krupp-Gymnasium blicke ich gespannt und voller positiver Erwartungen entgegen. Ich freue mich auf das Kennenlernen, eine großartige Zusammenarbeit und den Austausch mit Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, mit euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und mit Ihnen, liebe Eltern.

Herzliche Grüße,

Hannah Matto

Mehr lesen

6c lernt Bezirksbibliothek kennen

Am Mittwoch, den 27.10.21, waren bereits um 7:45 Uhr so gut wie alle aus der Klasse 6c im Klassenraum, und wir haben dann sofort mit dem Testen angefangen. Das ging auch ganz schnell, denn unsere Deutschlehrerin Frau Zielinski hatte alles schon vorbereitet. Während wir uns getestet haben, hat sie uns erklärt, wie der Besuch der Bibliothek ablaufen wird und dabei ein paar Fragen beantwortet.

Nachdem alle fertig waren, haben wir uns auf den Weg gemacht und kamen pünktlich an. Dort begrüßte uns eine liebe Bibliotheksmitarbeiterin und brachte uns in einen Raum, in dem wir ein Mini Quiz über Sachen gemacht haben, die man beachten muss, wenn man sich ein Buch, eine CD, eine DVD oder ein Video ausleihen möchte.

Mehr lesen

Rumpelstilzchen tanzt in der 5b

Am Donnerstag, den 16. 09. 2021, freuten sich die Fünftklässler der Klasse 5b auf ihren Projekttag des Lesens in der 3. und 4. Stunde. Als die zweite Pause der Klasse 5b endete, war diese ganz gespannt auf die Märchen, die die Oberstufenklässler(innen) aus dem Literaturkurs ihnen vorlesen wollten. Die 5b durfte sich freuen auf das erste Märchen Rotkäppchen. Zum Entzücken der Neulinge hatten die Oberstufenschüler(innen) auch Unterhaltungen, wie Galgenmännchen und Scharade mit eingepackt. Besonders toll fanden die Fünftklässler(innen), dass das Rumpelstilzchen zu ihnen in die Klasse kam um ihnen alle möglichen Fragen zu beantworten.
Die Kinder waren auch sehr erfreut dass sie sich ein eigenes Ende für das Märchen Rapunzel ausdenken und auf Papier bringen durften, bevor das Ende vorgelesen wurde. Es war ein sehr schöner Tag für die Schüler und Schülerinnen der Klasse 5b.
Nora Stöffken, 5b

Mehr lesen

6b hilft Inspektor Clever

Mathematiklehrerin Heike Kirstein durfte den Tag des Lesens für die Klasse 6b gestalten. Gerne wollte sie bei dieser Aktion die Mathematik mit dem Lesen verknüpfen und fand eine Lösung. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit kniffeligen Lernkrimis, in denen Themen aus der Mathematik in spannende Geschichten verpackt wurden.

Diese Krimis spielen mitten im Leben der jungen Leser und Leserinnen. So können sie erleben, wie mathematische Kenntnisse einen Bezug zum Alltag haben. Die Hauptfiguren im Alter der Schülerinnen und Schüler stärken die Identifikation und das Selbstwertgefühl.

Mehr lesen

Klassische Jugendbücher und schwere Kost in 7c

Am 16.9.2021 in der 3. und 4. Stunde war es so weit, die Schülerinnen und Schüler der 7c durften im Rahmen des Projektes „Lesen“ Frau Hentschel und den MitschülerInnen ihr Lieblingsbuch vorstellen. Alle hatten sich zu Hause toll vorbereitet und jeder war aufgeregt, endlich erzählen zu dürfen, worum es in ihrem/seinem Lieblingsbuch ging.

Aus der Reihe „Gregs Tagebuch“ waren gleich drei Bände vertreten, aber auch die klassischen Jugendbücher „Die 3 Fragezeichen ???“, „Die 3 Ausrufezeichen !!!“, „Die Vorstadtkrokodile“ oder „Der kleine Prinz“ waren dabei.

Mehr lesen

“Ach wie gut, dass niemand weiß….”

Ein besonderes Vorleseerlebnis hatte sich für den Projekttag “Lesen” der Literaturkurs der Q1 unter der Leitung von Frau Müller überlegt.

Sie besuchten die Fünftklässler im Unterricht und lasen ihnen lebendig und in verteilten Rollen Märchen der Gebrüder Grimm vor. Im Anschluss daran durften die Fünfer rund um das Thema “Märchen” rätseln und malen. Und sogar das Rumpelstilzchen persönlich trat auf und beantwortete neugierige Schülerfragen!

Stefanie Müller

Mehr lesen

Erlesene Zeiten am Krupp!

“LESEN”, so lautet das Jahresthema, das sich das Krupp-Gymnasium für dieses Schuljahr gegeben hat. Nach den Schulschließungen und dem Distanzunterricht des vergangenen Schuljahres soll mit diesem Motto das Ankommen und Orientieren der Schülerinnen und der Schüler in den Alltag des Unterrichts unterstützt werden. In Abstimmung mit der Elternschaft wurde nun an diesem Donnerstag an der gesamten Schule für alle Schüler der Klassen 5 bis zur Stufe Q1 ein Projekttag zum Thema “LESEN” durchgeführt. In der dritten und vierten Stunde sah man auf vielen Fluren und Ecken kleinere Gruppen von Schülern beim gegenseitigen Vorlesen oder bei der stillen Lektüre von Texten. Aus den Klassenräumen drang Gemurmel oder die Stimme eines Vorlesers. Viele Schülergruppen nutzten zudem das schöne Wetter und setzen sich mit ihren Büchern in die Sonne, einige wählten kreative Zugänge zum Gelesenen, wieder andere hatten sich Gäste in Haus geholt. So konnte etwa die 9a eine Theaterpädagogin des Theaters an der Ruhr begrüßen, die spielerische Zugänge zu Lyrik eröffnete. Der Literaturkurs unserer Schule wanderte zudem mit ausgesuchten Texten im Gepäck von Raum zum Raum der Klassen 5 – eine gelungene Einführung in die Welt der Literatur und des Lesens.

Achim Jahn

Mehr lesen

Neues Zuhause am Krupp

Hallo liebe Schulgemeinschaft des Krupp-Gymnasiums!

Mein Name ist Alina Bergander und ich bin eine neue Lehrerin hier am Krupp. Ich bin 29 Jahre alt und unterrichte die Fächer Deutsch/DaZ und Geschichte. Die nächsten fünf Jahre bin ich zur Hälfte an die Marienfeldgrundschule abgeordnet, an der ich auch Mathematik und Sachunterricht in Klasse 4 unterrichte.

Ursprünglich komme ich aus Münster, habe in Köln studiert und bin für meinen Freund vor drei Jahren nach Düsseldorf gezogen.

Ich freue mich, ein “Zuhause” gefunden zu haben und euch und Sie alle in den nächsten Wochen kennenzulernen!

Alina Bergander

Mehr lesen

Projekttag „Emil und die Detektive“

Die Klasse 5b hatte am Montag, 28.06. 21, einen Projekttag zum Thema „Emil und die Detektive“. Die Schülerinnen und Schüler hatten freie Wahl, was sie machen wollten, zum Beispiel ein Mini-Theaterstück, einen Zeitungsartikel, ein neues Buchcover für „Emil und die Detektive“, ein Werbeplakat oder eine Rezension.

Der 5b hat es sehr viel Spaß gemacht, die Aufgaben zu erfüllen und vorzustellen. Die Schülerinnen und Schüler durften in Gruppen arbeiten. Frau Zielinski, die Deutsch- und Klassenlehrerin, hat alle sehr gut unterstützt bei der Erfüllung der Aufgaben und Projekte.

Den Schülerinnen und Schülern aus der 5b hat am meisten Spaß gemacht, das Theaterstück vorzuführen und anzusehen.

Leni Jorden, Robin Dolata (5b)

Mehr lesen