68. Europäischer Wettbewerb – Wenn wir nicht zu den Urkunden gehen, kommen sie eben zu uns

Die Arbeit zu Beginn diesen Jahres hat sich ausgezahlt, denn die Preisträgerinnen und Preisträger aus den Klassen 7a und 7b des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs bekamen ihre Siegerurkunden und Preise in diesem Jahr per Post zugeschickt. Aufgrund der Pandemielage mussten wir auf die sonst sehr schöne und gut organisierte Preisverleihung verzichten. Insgesamt gab es fünf Landespreise und damit verbunden Gutscheine, im Wert von bis zu 30 Euro. Diese wurden mit Freude und Stolz in Empfang genommen. Ein Malset gab es auch für die Teilnahme auf Bundesebene. Denn drei Gewinner des Landes NRW wurden auf Bundesebene „weitergereicht“. Alleine das ist schon ein enormer Erfolg. Herzlichen Glückwunsch, an die europafreudigen und kreativen Preisträgerinnen und -träger.

Mehr lesen

DELF- Prüfung am Krupp-Gymnasium

Am letzten Samstag fand endlich, nach zahllosen Verschiebungen durch die Corona- Pandemie/Bestimmungen, die DELF-Prüfung für unsere SchülerInnen statt! Unsere Franzosen machten am Krupp-Gymnasium die schriftliche Prüfung und kurz danach die mündliche Prüfung bei französischen Muttersprachlern an der Lise-Meitner-Gesamtschule.

Die schriftliche Prüfung, die aus Hör- und Leseverstehen, wie auch dem Verfassen eines kleinen schriftlichen Textes bestand, fanden alle Prüflinge facile (= einfach). Zu der mündlichen Prüfung sagt Atiye Kanikurumaz (8a): „Während der mündlichen Prüfung sind mir ein paar Vokabeln nicht eingefallen und ich habe gemerkt, wie ich gezittert habe. Die französische Lehrerin hat mich total motiviert, weiter zu machen und auf einmal war ich gar nicht mehr nervös. Ich bin total froh, am DELF teilgenommen zu haben.“

Wir wünschen allen unseren Franzosen gute Ergebnisse!
Und: macht im nächsten Jahr selbst mit!!!

Babette Poppke, DELF-Koordinatorin

Mehr lesen

Wasserball quer durch Europa

Vom 26. – 30. Mai fand in Sibenik, Kroatien, das Qualifikationsturrnier zur Jugendeuropameisterschaft der U15 Wasserballer statt. Nachdem ich vergangenen Herbst in den Bundesjugendkader berufen wurde, war die Teilnahme an der Jugendeuropameisterschaft mein großes Ziel. 18 bis 20 Stunden Training wöchentlich, dreimal in der Woche schon vor der Schule bzw. vor dem Homeschooling standen neben der Schule auch noch auf dem Stundenplan, um bei den im Mai stattfindenden Lehrgängen fit zu sein und ins Team zu kommen.

Mitte Mai stand fest, ich hatte es geschafft. So ging es am 23. Mai zu einem abschließenden Lehrgang nach Potsdam, von wo aus wir nach Kroatien starteten.

Mehr lesen

Florian glänzt beim Pangea-Wettbewerb

10977 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich in diesem Jahr deutschlandweit am mathematischen Pangea-Wettbewerb. Leider musste er coronabedingt online stattfinden, was zusätzlich zur mathematischen noch eine weitere Herausforderung bedeutete. Über 130 Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums stellten sich Anfang Mai dieser Herausforderung.

Mehr lesen

Pangea online

135 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis EF waren heute für den mathematischen Pangea-Wettbewerb angemeldet. Coronabedingt fand er erstmalig online statt.

Obwohl in diesem Schuljahr schon einige Wettbewerbe online stattgefunden haben und die Schülerinnen und Schüler durch das Distanzlernen ihre digitalen Fähigkeiten stark erweitert haben, ist die online-Version für viele immer noch eine große Herausforderung mit vielen Unsicherheiten. Deshalb hatte Heike Kirstein, Mathematiklehrerin und schulinterne Organisatorin des Wettbewerbs, für die Zeit des Wettbewerbs eine Videokonferenz eingerichtet, in der alle aufkommenden Fragen persönlich beantwortet wurden.

Mehr lesen

„Die Wunderkerzen“ auf Platz vier

Am 23.2.21 fand der internationale mathematische Teamwettbewerb „Bolyai“ statt, nicht – wie sonst – in der Aula unserer Schule sondern in diesem Jahr coronabedingt online von Zuhause aus. Zehn Vierer-Teams aus den Stufen 5 bis 9 bearbeiteten in Videokonferenzen gemeinsam sehr knifflige und anspruchsvolle mathematische Aufgaben.

Als viertbestes NRW-Team ihrer Jahrgangsstufe glänzten „Die Wunderkerzen“ aus der Klasse 7b. Emma Caspari, Emmi Engel, Finja Förderer und Johanna Rummeni waren schon zum dritten Mal dabei. Während andere die online-Teilnahme als besondere Herausforderung sahen, bewiesen die vier Mädel auch auf Distanz hervorragenden Teamgeist. Von den Organisatoren des Wettbewerbs wurden sie mit Urkunden, einem Bolyai-T-Shirt und einem Knobelspiel belohnt. Die herzlichen Glückwünsche besonders auch von der Schulleitung und der Fachschaft Mathematik konnte das Team wegen des Wechselunterrichts leider nur getrennt voneinander entgegennehmen.

Mehr lesen

Melike gewinnt im Kreis Duisburg-Nord

Der 06.02.21 war ein sehr aufregender Tag für mich. An diesem Tag habe ich nämlich das Video für den Vorlese-Wettbewerb der Stadt- und Kreisentscheide aufgenommen und anschließend abgeschickt.

Ich habe das Buch „Und plötzlich war Frau Honig da”von Sabine Bohlmann zum Vorlesen ausgesucht. In diesem Buch handelt es sich um eine Familie, deren Mutter gestorben ist. Dem Vater, Herr Sommerfeld wächst alles über den Kopf, bis Frau Honig, ein Kindermädchen, an der Tür auftaucht. Ab diesem Moment geschehen zauberhafte und magische Ereignisse, die das Leben von dem jungen Familienvater erleichtern.

Der Vorlese-Wettbewerb fand wegen der Pandemie digital statt. Alle Schulsieger*innen mussten ihre Beiträge vor der Kamera präsentieren.

Mehr lesen

Känguru hüpft in Präsenz und auf Distanz

108 Schülerinnen und Schüler des Krupp-Gymnasiums konnten im Corona-Jahr am Känguru-Wettbewerb teilnehmen. Die Klassen sind zurzeit halbiert und abwechselnd im Präsenzunterricht oder im Distanzlernen zu Hause. Die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 bekamen die Aufgaben, wie sonst auch üblich, auf Papier, die anderen online per Mail. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus anderen Jahrgängen arbeiteten online.

Von 8:00 – 9:15 wurde getüftelt, welcher Baustein der richtige ist, wie das Zahlenpuzzle sortiert werden muss, wo welcher Osterhase sitzt oder welche Aussage passt.

Die Lösungen der Online-Schüler mussten dann über einen Link eingegeben werden. Aber auch zahlreiche Schüler im Präsenzunterricht probierten mal aus, ob sie mit dem Link klarkommen?! Yes! Taten sie! Über 80 Schülerinnen und Schüler sind inzwischen so geschickt im Umgang mit den neuen Medien, dass sie ihre Lösungsbuchstaben selbst eingegeben haben.

Mehr lesen

Digital EU – and YOU?!

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten findet der Europäische Wettbewerb statt, in diesem Jahr bereits zum 68. Mal. Es handelt sich um einen landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb, an dem unsere Schülerschaft sich schon oft beteiligt und sehr oft auch Preise gewonnen hat. In Kooperation mit dem Mannesmann Gymnasium hatten wir uns sonst im Januar getroffen und gemeinschaftlich an den Ideen gearbeitet. In diesem Jahr ist vieles anders, und so haben dieses Mal Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b einzeln, zu Zweit oder sogar im 4er-Team spannende Projekte überlegt und umgesetzt.

Mehr lesen

Bolyai-Mathewettbewerb diesmal online

Eigentlich sollte der Internationale Bolyai-Mathewettbewerb wie gewohnt im Januar stattfinden. Die Vierer-Teams sollten sich in der Aula zusammensetzen und eine Stunde lang gemeinsam über schwierigen Aufgaben tüfteln. Aber Corona wollte es mal wieder anders. Zunächst wurde der Wettbewerb auf den 23. Februar verschoben, dann wurde bekannt gegeben, dass er in diesem Jahr online stattfinden soll.

Ein Teamwettbewerb online – das ist eine große Herausforderung! Mathelehrerin Heike Kirstein, Betreuerin dieses Wettbewerbs, richtete für jedes Team eine Videokonferenzmöglichkeit bei der schulinternen Plattform IServ ein. Das Bolyai-Organisatoren-Team bot eine Woche vor dem Wettbewerb einen Übungsdurchgang zum Kennenlernen der technischen Voraussetzungen an. Hier konnten alle Teams üben, wie sie den Wettbewerb dann konkret angehen und wie Teamarbeit möglich ist, wenn man nicht gemeinsam an einem Tisch sitzt.

Mehr lesen