Aktiv bei der Weltklimakonferenz dabei

Nachdem ich vor den Herbstferien die Möglichkeit hatte, an der internationalen Jugendkonferenz der Kindernothilfe teilzunehmen, hatten wir nun auch die Chance unsere Projekte zum Thema „Climate Change“ bei der Klimakonferenz der Vereinten Nationen vorzustellen!

In einem Side Event der COP 26, im „German Pavilion“, durfte ich online, zusammen mit drei weiteren Teilnehmerinnen aus Südafrika und Pakistan über unsere Eindrücke von der Jugendkonferenz berichten.

Zwei Minuten lang konnte ich also auf Englisch Fragen beantworten und von unserem Projekt erzählen. Das war für mich ganz schön aufregend, aber ich finde es toll, dass wir unsere Arbeit vor einem so großen Publikum präsentieren konnten.

Mehr lesen

Nachhaltig sitzen

Auf unserem Schulhof gibt es im überdachten Bereich unter Raum 113 zwei Schmuckstücke zu bewundern: Aus massiven Eichenstämmen gefertigte Bänke laden seit heute zum Ausruhen und Reden in den Pausen und in Freistunden ein. Möglich gemacht hat dies die Vermittlung mit Herrn Dr. Gerlach, der das Damwildgehege Rheinhausen ehrenamtlich leitet und durch die Anlage eines Feuchtbiotops für unseren Biologieunterricht nutzbar gemacht hat. Für die Spende und Verarbeitung der Eichenstämme hat Dr. Gerlach sich persönlich eingesetzt. Herr Gördes hat daraufhin mit Mitarbeitern der GBA, die uns schon in der Projektwoche unterstützt haben, die Bänke daraus gefertigt. Schön, organisch, massiv und „sauschwer“ stehen sie nun auf unserem Schulhof und sind von der ersten Sekunde an von den Schülerinnen und Schülern in Beschlag genommen worden.

Mehr lesen

Beschützer aus Recyclingabfällen

Max Ernst fertigte aus Alltagsgegenständen beeindruckende Plastiken. Nach diesem Vorbild haben Schülerinnen des diesjährigen Abiturjahrgangs „Beschützer“ dargestellt – aus Recyclingabfällen und – wie Max Ernst – aus Alltagsgegenständen.

Ulrike Laudert

Mehr lesen

Unsere Tafelwasserstation ist da: Pure Water fließt!

Seit heute steht unser Tafelwasserautomat im Haupteingang und liefert ab sofort gekühltes Trinkwasser! Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zur Nachhaltigkeit am Krupp-Gymnasium.

Wir freuen uns, wenn unsere Schülerinnen und Schüler endlich wieder in der Schule sind und wir mit unseren Wasserkarten und den bunten, mit Name und Schullogo gravierten Trinkflaschen gekühltes Wasser mit oder ohne Kohlensäure abfüllen können!

Wir haben es heute unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Enderlein, dem Inhaber der Firma, schon einmal ausprobiert. Die Handhabung ist ein Kinderspiel und das Wasser ist wirklich erfrischend!

Der Tafelwasserautomat wird uns vor allem an warmen und heißen Sommertagen gute Dienste tun. Darauf freuen wir uns!

Mehr lesen

7b schmückt Weihnachtsbaum

Das Motto der diesjährigen Projektwoche im Februar “green and fit” bot Anlass darüber nachzudenken, wie man Baumschmuck nachhaltig produziert. So entstand die Idee, aus Kronkorken kleine Schneemänner zu basteln. Auch als Tannenbaumschmuck wurden Formen ausgewählt und ausgeschnitten, mit Ornamenten und frohen Worten in verschiedenen Sprachen verziert. Die Klasse 7b ist mit ihrer Arbeit zufrieden und freut sich mit der ganzen Schulgemeinde auf die Weihnachtszeit.

Jana Pohler

Mehr lesen

Grünes Klassenzimmer eingeweiht

Bei den letzten Projekttagen „Green und fit“ im Februar hatte eine Projektgruppe aus Paletten Möbel für ein Grünes Klassenzimmer gebaut. Dieses hat die SV am Mittwoch aufgebaut. Es befindet sich auf der Wiese zwischen Hausmeisterloge und Aulafoyer („Schulhof A“).

Im Namen der SV bat unsere Schülersprecherin Zehra Cilli darum, es bei schönem Wetter zu benutzen, um den Schülerinnen und Schülern das Lernen zu erleichtern und den Lehrerinnen und Lehrern das Unterrichten. Damit nicht zwei Klassen zur selben Zeit aufeinander treffen, wurde ein Buchungssystem bei IServ eingerichtet.

Mehr lesen

Global Playerz – Coronagerechtes Schultheater

Strahlende und eifrig diskutierende Fünft- und Sechstklässler verließen heute ihre Klassenzimmer. „Die Kinder waren so begeistert!“, sagte Nadine Zielinski, Klassenlehrerin der 5b, und Niklas Dewey, Klassenlehrer der 6a, fügte hinzu: „Sehr gewinnbringend!“ „Erst etwas chaotisch, aber dann toll in the end“, resümierte Hendrik Klömmer, Klassenlehrer der 5a, und auch Heike Kirstein, Klassenlehrerin der 5c, berichtete über hochzufriedene Kinder, die sehr aktiv am Geschehen teilgenommen hatten. „Cool und kindgerecht!“, urteilte Jana Pohler, Klassenlehrerin der 5d. – Was war passiert?

Mehr lesen

Teilnahme am Bundesumweltwettbewerb

Wir, eine Gruppe von insgesamt sieben Krupp-Gymnasium-Teilnehmergruppen des diesjährigen Bundesumweltwettbewerbs, riefen alle Schülerinnen und Schüler bzw. deren Familien und Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule zu einem Flohmarkt auf. Dieser Flohmarkt ist ein Teil unserer Aktivitäten im Bio-Chemie-Projekt (Wahlpflichtfach II), mit dem wir am Bundesumweltwettbewerb teilnehmen.

Am Dienstag, den 03.03.2020, wurden nachmittags insgesamt acht Stände im Foyer der Schule aufgebaut – drei waren von den Lehrkräften. Die Atmosphäre beim Kaufen, Handeln und Debattieren war schön und locker. Den wenigen Besuchern machte es offenkundig viel Freude an den Ständen vorbei zu bummeln, Gespräche zu führen und Dinge zu kaufen.

Alle Besucher waren sich einig: „Ein solcher Flohmarkt muss in regelmäßigen Zeitabständen wiederholt werden.“

Mehr lesen

Einladung zum Trödeln

Wir vom Bio-Chemie Kurs der Jahrgangsstufe 9 planen einen Trödelmarkt am Dienstag, 03.03.2020, ab 15 Uhr im Foyer des Krupp-Gymnasiums.

Jeder, der Klamotten, Bücher, Spielsachen, etc.  kaufen möchte, ist herzlich eingeladen vorbei zu kommen. Das alles machen wir vor dem Hintergrund, um den Leuten und vor allem den Schülern zu zeigen, dass man nicht immer neue Klamotten kaufen muss, sondern dass Second-hand-Kaufen nicht nur viel nachhaltiger ist, sondern auch viel mehr Spaß macht.

Der Trödelmarkt soll zum nachhaltigeren Einkaufen anregen.

Julia Kochanneck, 9a

Mehr lesen

Upycycling – aus alt mach neu

Wie kann man Müll vermeiden und alten und scheinbar nutzlosen Dingen wieder Leben einhauchen und somit in neue Lieblingsstücke verwandeln? Genau das hat sich das Upcycling-Projekt im Rahmen der Projektwoche am Krupp-Gymnasium zur Aufgabe gemacht!

25 kreative Schülerinnen und Schüler haben allerlei Ideen eingebracht und in wenigen Tagen haushaltsüblichen Müll mit kleinen Handgriffen aufgewertet. Von Konservendosen und Einmachgläsern über Kerzenreste, Flaschen und leere Tetrapaks war alles mit dabei. Am Ende der Woche kamen dabei viele schöne und auch nützliche Sachen, wie z.B. Utensilienhalter, Teelichter, Schneekugeln, Bilder und Schalen dabei heraus.

Mehr lesen