Der bunte Weg durchs Krupp

Dieses Jahr darf es endlich wieder sein: Das Krupp-Gymnasium öffnet seine Türen für die Viertklässler der Grundschulen im Duisburger Westen!

Selbstverständlich ist das in diesen Tagen nicht und genau genommen war es auch nur eine Tür, die sich heute, am Samstag, dem 20. November gegen viertel vor zehn öffnen durfte. Um der aktuellen Corona-Situation gerecht zu werden, empfing die Schulleitung die Gastschüler und -schülerinnen mit jeweils nur einem Elternteil ausschließlich am Haupteingang „Flutweg“, wo zuerst einer der 3-G-Nachweise erbracht und die Registrierung der Besucher der ersten „Schicht“ erfolgen musste.

Mehr lesen

Naturwissenschaftlerin mit Musical-Ambitionen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!
Mein Name ist Charlotte Gruhn und ich werde in den nächsten 1,5 Jahren mein Referendariat am Krupp-Gymnasium absolvieren. Beim Durchstöbern der Homepage ist mir bereits aufgefallen, dass es an dieser Schule viele verschiedene Möglichkeiten gibt, sich auch außerunterrichtlich einzubringen. Ich bin sehr gespannt darauf, demnächst mit Ihnen/euch zusammen zu arbeiten.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Walsum im Duisburger Norden. Nach meinem Abitur habe ich mir ein Jahr Zeit genommen, um an TheaterTotal, einem Theaterprojekt in Bochum, teilzunehmen. Anschließend habe ich an der Universität Duisburg-Essen Mathematik und Biologie studiert. Somit vertrete ich in der neuen Runde der Referendare die Naturwissenschaftler.

Mehr lesen

Bei guter Chemie Trendsport an der frischen Luft

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

ich möchte mich kurz als neuer Referendar am Krupp-Gymnasium vorstellen. Mein Name ist Thorben Lang und ich habe an der Universität Duisburg-Essen Chemie und Sport auf Lehramt studiert. Meine Schulzeit habe ich am Albert-Einstein-Gymnasium in Rumeln verbracht, wodurch mir das Krupp-Gymnasium aufgrund der räumlichen Nähe bereits ein Begriff war.

Wie es meine Studienfächer vermuten lassen, besteht auch meine Freizeit zu großen Teilen aus sportlichen Aktivitäten. Früher vermehrt im Vereinssport als Leichtathlet, heute eher breit gefächert im Freizeit- und Trendsport, Hauptsache aber an der frischen Luft. So teile ich meine Begeisterung für Mountainbiking, über Kitesurfing bis hin zum Snowboarding.

Ich freue mich darauf in Zukunft, durch die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern, einen guten Beitrag zum Schulleben leisten zu können – auch auf den Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen, mit guten Gesprächen bei dem ein oder anderen Kaffee, freue ich mich schon sehr.

Thorben Lang

Mehr lesen

Tierisch getröstet

„Ankommen“ ist ein großes Motto dieses Schuljahrs. Ankommen im (fast) normalen Schulalltag nach Corona und Lockdown, aber insbesondere für unsere Fünftklässler auch Ankommen in der neuen Schule.

Um dieses Ankommen zu erleichtern, wurden die ersten Klassenarbeiten sehr schülerfreundlich und mit vielen aus der Grundschule bereits bekannten Inhalten gestellt und beispielsweise völlig ohne Zeitdruck geschrieben. Das hatte zur Folge, dass in der Klasse 5c alle Schülerinnen und Schüler tolle Erfolge bei der ersten Mathematikarbeit erleben durften.

Mehr lesen

Biologie im Wildgehege im Volkspark

Organisiert von ihrer Biologielehrerin Carolyn Ziemek erlebten die Klassen 5a und 5c am Donnerstag, den 28.10.2021, besonders anschaulichen Biologie-Unterricht im Wildgehege und am Biotop des Volkspark. Isabella und Inga aus der Klasse 5a berichten:

„Wir, die Klasse 5a, besuchten das Wildgehege und haben Proben aus dem Teich entnommen. Wir hatten zwei Gruppen: Gruppe A und B. Gruppe A war zuerst beim Wildgehege, während Gruppe B auf dem Spielplatz war. Nach einer Stunde war dann Gruppe B dran.

Zuerst sind wir in den Untersuchungsraum gegangen. Dort waren dann die Mikroskope. Danach sind wir zum Teich gegangen. Den haben wir uns erst mal angeguckt. Dann hat Frau Ziemek uns abgefragt, was für Tiere im Teich leben. Anschließend sind wir zu einem Aquarium gegangen, in dem fünf Schnecken, Mückenlarven und Libellenlarven lagen. Raupen waren auch noch da. In dem Aquarium waren auch Algen und noch andere Pflanzen.

Mehr lesen

Q2-Mathe-LK grüßt aus Hamburg

In der Woche vom 03.10. bis 08.10.2021 durften wir glücklicherweise unsere Studienfahrt nach Hamburg antreten. Trotz der aktuellen Lage war es uns möglich viele Ausflüge zu unternehmen.

Nach dem Ankunftstag am Sonntag, an dem wir die Elbphilharmonie besuchten, folgte am Montag eine Führung in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Diese Führung hat uns alle mitgenommen und beschäftigt, da man solche Eindrücke nicht jeden Tag gewinnt.

Mehr lesen

5d bastelt Zellen-Modelle

In der Klasse 5d beschäftigen sich die Kinder in Biologie mit dem Thema „pflanzliche und tierische Zellen“: Wo befindet sich der Zellkern? Wo liegen die Chloroplasten? Was ist denn überhaupt eine Zellmembran?

Nachdem sie nun schon Experten im Mikroskopieren sind, wurde heute zur Abwechslung mal ein Modell einer Zelle gebastelt. Die Kinder nutzten verschiedene Bastelmaterialien, um ihr Zellen-Modell zu basteln und waren am Stundenende zu Recht stolz auf ihre Produkte.

Diana Bittner

Mehr lesen

6b hilft Inspektor Clever

Mathematiklehrerin Heike Kirstein durfte den Tag des Lesens für die Klasse 6b gestalten. Gerne wollte sie bei dieser Aktion die Mathematik mit dem Lesen verknüpfen und fand eine Lösung. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit kniffeligen Lernkrimis, in denen Themen aus der Mathematik in spannende Geschichten verpackt wurden.

Diese Krimis spielen mitten im Leben der jungen Leser und Leserinnen. So können sie erleben, wie mathematische Kenntnisse einen Bezug zum Alltag haben. Die Hauptfiguren im Alter der Schülerinnen und Schüler stärken die Identifikation und das Selbstwertgefühl.

Mehr lesen

Kurzprojekt: Werbung für Hundetransportbox

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema Quader und Würfel sollten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b im Mathematikunterricht eine Werbeanzeige für eine Hundetransportbox erstellen. Diese sollte die passende Größe für Copper und Hank, die Hunde der Mathelehrerin, haben. Das Endergebnis durfte digital oder in Papierform vorliegen.

In der ersten Unterrichtsstunde wurde in Kleingruppen auf den schuleigenen IPads recherchiert, wie solche Transportboxen aussehen und wie sie beworben werden. Dann wurden eigene Ideen entwickelt und Aufgaben verteilt: Wer bringt einen Zollstock oder ein Maßband mit? Bringt jemand sein eigenes elektronisches Gerät mit, weil er das Zeichenprogramm darauf gut beherrscht? Wer bringt Papier und Stifte mit, falls nicht digital gearbeitet wird? Wer zeichnet? Wer schreibt den Text? Wer vermisst die Hunde? Wer rechnet?

Mehr lesen

Unser erster gemeinsamer Ausflug

Am Donnerstag, den 9.9.21, haben wir mit den Klassen 5a, b und c und den Klassenleitungen einen Ausflug nach Essen  in den Gruga-Park gemacht.

Wir sind mit dem Bus dorthin gefahren und als wir an der Gruga angekommen sind, hat sich Förster Olav unserer Klasse, der 5c, vorgestellt. Er war unsere Begleitung für den Tag.

Wir haben mehrere Spiele gespielt: Tippis bauen, das Baumstamm-Spiel, Baum-Quiz und das Netz. Zum Beispiel mussten wir beim „Tippis bauen“ gemeinsam mehrere Zelte aus Holzstäben bauen, die bis zum Ende der Übung von alleine stehen mussten.

Mehr lesen