Sponsorenlauf für aus der Ukraine geflüchtete Kinder

Bei idealem Laufwetter liefen heute alle unsere Schülerinnen und Schüler so viele Runden wie möglich um den Johanniterteich. Mit einem kleinen Abstecher zur Stempelstelle schlug jede Runde mit 500 Metern zu Buche. Damit sich der Einsatz für die gute Sache auch finanziell auszahlt, haben sich alle vorher um Sponsoren bemüht, die ihre sportlichen Bemühungen in bare Münze verwandeln. Die Kindernothilfe informierte mit einem Stand über die Verwendung der erlaufenen Gelder: Sie werden zur Soforthilfe und psychosozialen Betreuung geflüchteter Kinder und ihrer Familien zunächst an der ukrainisch-moldawischen Grenze eingesetzt und werden dort dringend benötigt. Daher freuen wir uns über weitere Klein- aber auch Großspenden, für die (bei vollständiger Angabe der Adresse) auch Spendenquittungen ausgestellt werden:

Kindernothilfe Duisburg, IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, Zweck: „Krupp Ukraine“

Im Laufe des Schulvormittags kamen so ein paar Tausend Runden und viele, viele Euros zusammen. Da immer zwei ganze Jahrgangsstufen auf der Laufstrecke waren, war es aber darüber hinaus auch eine tolle Veranstaltung, die Spaß gemacht hat. Wie schon bei der Friedenskette letzte Woche hat sich gezeigt, wie gut es tut, dem Gefühl der Ohnmacht beim Blick auf den schrecklichen Krieg das gemeinsame Tun entgegenzusetzen.

Robert Hüllen

Comments are closed.