Slovakia meets Germany

Endlich!!! Nach zwei Jahren der Pandemie haben uns unsere slowakischen Projektpartner besuchen können.

Wir blicken auf drei ereignis- sowie abwechslungsreiche Projekttage bei schönstem Sonnenwetter zurück und hoffen, unsere slowakischen Freunde bald in ihrem Land besuchen zu können.

Am ersten Projekttag erhielten unsere Gäste Schulführungen durchs Krupp und nahmen an einem bunten Sportprogramm in unserer Turnhalle teil. Wir spielten Zehner-, Brett- und Völkerball und schlossen mit einer intensiven Tabata-Einheit ab. Nach dem gemeinsamen Mittagessen zeigten wir unseren Gästen die schönsten Orte der Duisburger Innenstadt und krönten die Stadtführung mit einem leckeren Eis in der wohl besten italienischen Eisdiele Duisburgs.

Am Abend begaben sich unsere Projektpartner noch zum Tiger und Turtle, um dort die schöne Aussicht zu genießen und die Illumination zu bestaunen.

Den zweiten Projekttag begangen wir mit einer Wanderung durch die idyllische Elfringhauser Schweiz zwischen Velbert und Hattingen. Danach kehrten wir auf dem Bio-Bauernhof Wünnerhof ein, wo wir gemeinsam die Hühner füttern und streicheln konnten, das Gemüse aus dem Gewächshaus probierten und eine Menge über das Prinzip eines ganzheitlichen geschlossenen Hof-Organismus gelernt haben.

Ein Besuch der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens stand am letzten Projekttag auf dem Programm. Nachdem wir den Düsseldorfer Rheinturm besucht hatten, führten wir unsere Gäste zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und erzählten ihnen die wichtigsten Informationen hierzu. Diesen ebenfalls herrlichen Sonnentag beendeten wir mit einem leckeren Mittagessen und  selbstverständlich einer Shoppingtour 😉

Ich danke meinen 13 „Erasmus-Girls“ sowie Frau Baltes und Frau Vujanovic für das Gelingen dieses tollen Austauschs und wünsche unseren slowakischen Freunden morgen eine gute Heimreise. Auf ein baldiges Wiedersehen in Banská Bystrica!

Tanja Ockler

Comments are closed.