Naturwissenschaftlerin mit Musical-Ambitionen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!
Mein Name ist Charlotte Gruhn und ich werde in den nächsten 1,5 Jahren mein Referendariat am Krupp-Gymnasium absolvieren. Beim Durchstöbern der Homepage ist mir bereits aufgefallen, dass es an dieser Schule viele verschiedene Möglichkeiten gibt, sich auch außerunterrichtlich einzubringen. Ich bin sehr gespannt darauf, demnächst mit Ihnen/euch zusammen zu arbeiten.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Walsum im Duisburger Norden. Nach meinem Abitur habe ich mir ein Jahr Zeit genommen, um an TheaterTotal, einem Theaterprojekt in Bochum, teilzunehmen. Anschließend habe ich an der Universität Duisburg-Essen Mathematik und Biologie studiert. Somit vertrete ich in der neuen Runde der Referendare die Naturwissenschaftler.

Mehr lesen

Biologie im Wildgehege im Volkspark

Organisiert von ihrer Biologielehrerin Carolyn Ziemek erlebten die Klassen 5a und 5c am Donnerstag, den 28.10.2021, besonders anschaulichen Biologie-Unterricht im Wildgehege und am Biotop des Volkspark. Isabella und Inga aus der Klasse 5a berichten:

„Wir, die Klasse 5a, besuchten das Wildgehege und haben Proben aus dem Teich entnommen. Wir hatten zwei Gruppen: Gruppe A und B. Gruppe A war zuerst beim Wildgehege, während Gruppe B auf dem Spielplatz war. Nach einer Stunde war dann Gruppe B dran.

Zuerst sind wir in den Untersuchungsraum gegangen. Dort waren dann die Mikroskope. Danach sind wir zum Teich gegangen. Den haben wir uns erst mal angeguckt. Dann hat Frau Ziemek uns abgefragt, was für Tiere im Teich leben. Anschließend sind wir zu einem Aquarium gegangen, in dem fünf Schnecken, Mückenlarven und Libellenlarven lagen. Raupen waren auch noch da. In dem Aquarium waren auch Algen und noch andere Pflanzen.

Mehr lesen

5d bastelt Zellen-Modelle

In der Klasse 5d beschäftigen sich die Kinder in Biologie mit dem Thema „pflanzliche und tierische Zellen“: Wo befindet sich der Zellkern? Wo liegen die Chloroplasten? Was ist denn überhaupt eine Zellmembran?

Nachdem sie nun schon Experten im Mikroskopieren sind, wurde heute zur Abwechslung mal ein Modell einer Zelle gebastelt. Die Kinder nutzten verschiedene Bastelmaterialien, um ihr Zellen-Modell zu basteln und waren am Stundenende zu Recht stolz auf ihre Produkte.

Diana Bittner

Mehr lesen

Unser erster gemeinsamer Ausflug

Am Donnerstag, den 9.9.21, haben wir mit den Klassen 5a, b und c und den Klassenleitungen einen Ausflug nach Essen  in den Gruga-Park gemacht.

Wir sind mit dem Bus dorthin gefahren und als wir an der Gruga angekommen sind, hat sich Förster Olav unserer Klasse, der 5c, vorgestellt. Er war unsere Begleitung für den Tag.

Wir haben mehrere Spiele gespielt: Tippis bauen, das Baumstamm-Spiel, Baum-Quiz und das Netz. Zum Beispiel mussten wir beim „Tippis bauen“ gemeinsam mehrere Zelte aus Holzstäben bauen, die bis zum Ende der Übung von alleine stehen mussten.

Mehr lesen

5b lernt sich im Grugapark besser kennen

Am Donnerstag, den 09.09.21, sind wir, die Klasse 5b, zusammen mit den Klassen 5a und 5c zum Grugapark nach Essen gefahren. Dort haben wir ein Kranspiel gespielt, unsere Partner mit verbundenen Augen geführt und gemeinsam ein Tipi aus Holzstangen gebaut. Leider wurde mein Team letzter.

Auch haben wir in der Schule “Natur” Tiere mit Hilfe der Geräusche, die sie machen, erraten. Es hat uns viel Spaß gemacht.

Mehr lesen

Natur und Bewegung im Grugapark

Den ersten richtigen Ausflug durften unsere fünften Klassen an den vergangenen zwei Tagen erleben. Zusammen mit den Klassenlehrer*innen ging es mit dem Bus in den Grugapark nach Essen, wo sich alle bei tollem Spätsommerwetter vielen Spielen und Herausforderungen stellen durften. Wie schafft man es ohne mit den Füßen den Boden zu berühren durch ein Netz? Und wie baut man nur mit Hilfe von Seilen aus Holzklötzen einen Turm? Die Antwort war schnell klar: Das geht nur gemeinsam und als Klassenteam!

Ganz nebenbei erfuhren unsere Schüler*innen in der Waldschule auch noch jede Menge Interessantes über unsere heimischen Tiere – Igel anfassen inklusive!

Stefanie Müller

Mehr lesen

Biologisches Forschungsprojekt mit Universität Trier

Derzeit nehmen einige Biologiekurse der Oberstufe an einem Forschungsprojekt der Universität Trier teil. In der Studie bearbeiten die Schülerinnen und Schüler interessante digitale Lernmaterialien zum Thema Evolution und vertiefen damit zum einen ihr Wissen über dieses Thema und unterstützen zum anderen die Forschung. Damit tragen sie dazu bei, die Qualität von Unterrichtsmaterialien weiter zu verbessern. Das Feedback der Schülerinnen und Schüler ist sehr positiv und sie berichten, das Thema aufgrund der digitalen Materialien nun viel besser als vorher zu verstehen. Der Studienleiter Tim Hartelt, der das Projekt im Rahmen seiner Promotion durchführt, bedankt sich sehr herzlich bei allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihre Teilnahme.

Tim Hartelt

Mehr lesen

5b mikroskopiert im Volkspark

Am Donnerstag, 1.7.21, ist die 5b zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Zielinski und ihrer Biologielehrerin Frau Ziemek zum Damwildgehege im Volkspark gelaufen. Da haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe, die mikroskopierte, und die andere ist auf den Spielplatz gegangen.

Wir haben im Teich Molche, Rückenschwimmer und vieles mehr gefunden. Beim Mikroskopieren haben wir viel entdeckt. Wir haben Schmutz und Tiere mikroskopiert. Wir haben sehr viel erlebt und Sachen gesehen, die teilweise süß, aber auch nicht so süß sind.

Mehr lesen

Säugetiere in Lapbooks

Wir sind Dario, Florian und Zin Aldeen aus der 5d. Wir haben in Biologie Lapbooks gestaltet. Was das genau, könnt ihr auf den Fotos sehen. Dafür durften wir uns ein Säugetier aussuchen, über das wir schreiben wollten.

Dario: „Mein Tier war der Jaguar. Ich habe mit meinem Partner viele Infos herausgeschrieben und die Mühe hat sich gelohnt. Wir wissen jetzt ganz viel über den Jaguar. Unsere Lehrerin Frau Bittner hat uns Tipps gegeben zum Basteln. Das Basteln und Zeichnen hat auch Spaß gemacht. Als wir fertig waren, haben wir uns auch die anderen Lapbooks angesehen und es war interessant zu sehen, welche Ideen die anderen Schüler hatten. Es gab sehr kreative Lapbooks.“

Mehr lesen

Stop-and-Go-Betrieb

Was so alles an den Synapsen im menschlichen Nervensystem geschieht, ist nicht ganz leicht zu verstehen. Die 9B arbeitet momentan an Stop-Motion-Filmen, um diese komplexen Prozesse mit Hilfe von Knete darzustellen und in flüssige Trickfilme umzusetzen. Besonders interessant wird es, wenn die Wirkung von Nervengiften in die normalen Prozesse eingreift und diese verändert…

Steven Tyrrell

Mehr lesen