Digitale Bildgestaltung macht Straßen neu

Der Künstler Thomas Struth fotografiert seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts leere Straßenzüge. Für uns in Zeiten vom Corona ein nicht seltener Anblick!

Der Kunstkurs der Q1 hat selbst Fotos von leeren Straßen erstellt und sie neu gefüllt – Natur, Phantastisches aber auch Plastikmüll der Wegwerfgesellschaft füllen die Bilder.

Ein tolles Projekt für die Schülerinnen und Schüler, bei dem sowohl fotografische Bildkomposition als auch digitale Bildgestaltung im Fokus stand.

Ulrike Laudert

Comments are closed.