Neugestaltung des Innenhofs

Das Grüne Klassenzimmer und der Innenhof des Krupp-Gymnasiums sind in den letzten Tagen und Wochen neu gestaltet worden. Aus Paletten, recycelten Tischplatten und anderen, teils gefundenen Materialien sind Sitzbänke, Hochbeete, ein Insektenhotel und weiteres entstanden. Auch kleinere Bodenflächen haben die Schülerinnen und Schüler der Garten AG und 8c nach dem Vorbild des Landart-Künstlers Andy Goldsworthy mit Steinen gestaltet.

Für all das war viel Arbeit nötig, denn es musste nicht nur gemalt, geschraubt und lackiert werden, auch der Boden wurde ausgestochen und Beete bepflanzt. Die Planung dazu begann bereits beim Entdeckertag der 8c in der Wood Art-Gallery, seit vielen Wochen läuft die konkrete Umsetzung, die jetzt während drei Projekttagen durch die Garten AG und die Klasse 8c beendet wurde.

Mehr lesen

Auf Wiedersehen, liebe Abiturientia 2022!

Am Samstag haben wir in unserer Aula unsere 50 Abiturientinnen und Abiturienten feierlich verabschiedet! Wir wünschen ihnen alles Gute für ihren weiteren privaten und beruflichen Lebensweg und freuen uns auf ein frohes Wiedersehen!

Benedikte Herrmann, Schulleiterin

Mehr lesen

8er auf Stadtrallye in Liège

Am Freitag, dem 17. Juni, sind alle Französischkurse der Jahrgangsstufe 8 nach Liège in Belgien gefahren. Um 8 Uhr sind wir mit dem Bus am OSC-Platz gestartet. Als wir in Liège angekommen sind, sind wir zuerst als Kurs zu einer Treppe gelaufen. Danach durften wir selbstständig die Stadt erkunden. In kleinen Gruppen haben wir dort bis fünfzehn Uhr die Stadt besichtigt.

Jede Gruppe hat eine Stadtrallye bekommen. Auf dem Blatt standen Aufgaben auf Französisch, die wir nun selbstständig in unserer Gruppe lösen mussten. Eine der Aufgaben war zum Beispiel zu fragen, wie teuer ein Baguette ist oder eine Postkarte zu holen und diese an den Klassenlehrer zu schreiben. In meiner Gruppe zum Beispiel, haben wir typisch belgische Waffeln probiert, sind durch die Stadt gelaufen und in die Einkaufsmeile gegangen. Außerdem konnten wir, während wir durch die Stadt gelaufen sind, auch die Maas bewundern. Die Maas ist ein Fluss, der durch Frankreich, Belgien und die Niederlande fließt.

Mehr lesen

Hunde messen im Mathematikunterricht

Sehnsüchtig hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c darauf gewartet, endlich auch mal „Mathe mit Hund“ zu machen. Schon in der Grundschule hatten sie von diesem besonderen Mathematikunterricht gehört, und nun war es endlich soweit.

In einem Kurzprojekt entwickelten die Fünftklässler in Gruppen Textaufgaben zu den Themen Längen, Fläche und Umfang. Die Aufgaben mussten so gestaltet sein, dass Messdaten von Copper und Hank, den Hunden der Mathelehrerin Heike Kirstein, darin enthalten waren, also z.B. die Bein-, Ohr- oder Schwanzlänge der Hunde, ihre Höhe oder ihre Breite. Desweitern durften die Schülerinnen und Schüler im Internet recherchieren, um z.B. Vergleichsdaten von anderen Tieren zu erhalten oder sonstige wichtige Informationen für ihre Aufgaben zu bekommen.

Mehr lesen

Garten-AG aktiv und kreativ

Heute war der zweite und letzte Projekttag der Garten-AG. Wir haben uns am Anfang in Gruppen aufgeteilt. Manche haben die Blumenkübel bemalt, manche haben am Beet gearbeitet und die letzte Gruppe war im Grünen Klassenzimmer aktiv.

Die Garten-AG Schülerinnen und Schüler hatten den ganzen Tag keinen Unterricht und haben somit die Zeit gehabt, viel zu arbeiten, zu malen und kreativ zu sein. Es war ein sehr anstrengender und warmer Tag für die Garten-AG. Mit einem tollen Ergebnis sind wir aber glücklich nach Hause gegangen.

Iclal Simsek, 6b

Mehr lesen

Reise in die Slowakei mit Erasmus+

Nach einer langen und anstrengenden Reise nach Banská Bystrica in der Slowakei konnten wir am zweiten Tag nun endlich die slowakischen Schüler*innen wiedersehen. Zuerst besuchten wir die Schule unserer Projektpartner, in der wir mit Kaffee und selbstgemachtem Kuchen herzlich empfangen wurden, und dann haben wir zusammen Teamspiele in der Sporthalle gespielt. Die slowakischen Schüler*innen und ihre Projektlehrerinnen haben uns danach durch ihre einstige Bergbaustadt geführt und um die Mittagszeit kehrten wir gemeinsam in einem Restaurant in der schönen Innenstadt ein.

Am nächsten Tag sind wir 6 km zu einer Hütte auf dem Berg Baranec in der Westtatra gewandert und konnten uns auf dem Weg viel miteinander unterhalten. Auf der Hütte am Gipfel haben wir dann Palatschinken zu Mittag gegessen, um uns für den Rückweg zu stärken, der an Wasserfällen vorbei und durch dichte Wälder führte.

Mehr lesen

Erfolgreicher Projekttag der Garten-AG

Der erste von zwei Projekttagen der Garten-AG ist geschafft und die Schüler und Schülerinnen können stolz auf das blicken, was sie geschafft haben. Zusammen mit dem Künstler Andreas Baschek, der zwei seiner Kollegen mitgebracht hat, hat eine Gruppe das grüne Klassenzimmer mit einem selbst gelegten Steinweg verschönert und ein Bienenhotel gebaut. Die andere Gruppe hat die Kübel auf dem Schulhof vom Unkraut befreit und neu bepflanzt. Dabei hat die Gruppe tatkräftige Unterstützung von Frau Plonka bekommen. Die engagierte Mutter hat nicht nur Ableger ihrer Pflanzen für den Schulgarten mitgebracht, sondern der Gruppe auch über mehrere Stunden unterstützend, beratend und pflanzend zur Seite gestanden. Für diesen Einsatz möchten wir ihr besonders danken.

Ein großer Dank gilt natürlich auch allen anderen Beteiligten, ohne die der heutige Tag nicht möglich gewesen wäre und die dazu beigetragen haben, dass unser Schulhof grüner und bienenfreundlicher wird.

Verena Baltes

Mehr lesen

Wandern in der Tatra

Am Dienstag, den 7.6.22, sind die Schülerinnen der Ersamus+-AG mit ihrer Projektleiterin Tanja Ockler und begleitet von Daniel de Byl in die Slowakei geflogen. Der erste internationale Austausch seit Beginn der Corona-Pandemie!

In Banska Bystrica wurden sie von ihren Gastschülerinnen zunächst zu einem Schulbesuch und zu einer Stadtführung freudig erwartet. Heute steht Wandern in der Tatra auf dem Programm. Morgen besichtigen die Jugendlichen eine Tofu-Fabrik. Selbstverständlich werden die Produkte auch verkostet.

Alle sind hocherfreut, durch das Erasmus+-Programm interessante, internationale Eindrücke zu gewinnen.

Heike Kirstein, Foto: Daniel de Byl

Mehr lesen

Stromsparen am Krupp: Bundesumweltwettbewerb und ESPADU

Im Zuge des Bundesumweltwettbewerbs haben wir uns mit dem Thema Stromsparen an unserer Schule beschäftigt. Dabei ist uns aufgefallen, dass der meiste Strom durch Lichtquellen in unserer Schule verbraucht wird. Wir haben überlegt, wie man diesen senken könnte. Dafür haben wir einen Test durchgeführt, bei dem wir 2 Wochen mehrmals täglich in bestimmte Räume gegangen sind und uns notiert haben, ob der Raum besetzt oder unbesetzt war und ob das Licht an oder aus war. Man sah, dass das Licht eigentlich immer angelassen wurde. Eine Woche später haben wir in denselben Räumen Schilder aufgehängt, die daran erinnern sollen, das man das Licht vor dem Verlassen des Raumes ausmachen soll. Nach dem Aufhängen der Schilder haben wir festgestellt, dass das Licht fast immer aus war. Durch dieses „Experiment“ haben wir gesehen, dass auch so kleine Erinnerungen dafür sorgen können, dass Strom gespart werden kann. So leisten wir auch einen Beitrag zum Projekt „ESPADU – Energiesparen an Duisburger Schulen“.

Mehr lesen

Außerordentlicher Studientag für die Jahrgangsstufen 9, EF und Q1

Am Dienstag, 7. Juni, findet für die Jahrgangsstufen 9, EF und Q1 kein Unterricht, sondern ein Studientag statt. Aufgaben erhalten die Schülerinnen und Schüler von ihren Fachlehrerinnen und -lehrern.

Aufgrund eines hohen Krankenstands und vieler Abiturprüfungen am Dienstag müssen wir zu dieser Maßnahme greifen. Wir bitten um Verständnis!

Benedikte Herrmann, Schulleiterin

Mehr lesen